Vörgis – Resteessen trifft auf Schweizer Küche

In Zürich dreht sich zehn Tage lang wieder alles um die Schweizer Küche.

Von Sterneküche bis hin zu Street Food präsentiert Zürich auch dieses Jahr wieder im Rahmen des Food Zurich seine kulinarische Szene in all ihren Facetten. Vom 7. bis 17. September finden in der gesamten Stadt über 150 Veranstaltungen statt, die die Besucher zum Schmausen und Mitmachen einladen. Neben Genuss steht dieses Jahr das Thema Nachhaltigkeit im Mittelpunkt.

In Zürich wird die gesamte Bandbreite von Street Food bis hin zu kulinarischen Hochgenüssen präsentiert.

Der Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich (UGZ) und die Gastrobetriebe zeigen anhand einer großen Auswahl an Veranstaltungen sowie regionalen und saisonalen Menüs, wie man nachhaltig genießen und gemeinsam auf die Vision einer 2000-Watt-Gesellschaft hinarbeiten kann. Für die Stadtgerichte verwenden die Gastronomen in diesem Jahr sogenannte Vörgis – Lebensmittelreste, für die es sonst keine Verwertung mehr gibt.

Die Veranstalter Alexandra Heitzer und Simon Mouttet freuen sich auf die Neuauflage des Food Festivals.

Das Food Zurich Festival findet zum zweiten Mal statt und knüpft an den Erfolg des vergangenen Jahres an: Aus einer spontanen Idee wurde somit das größte kulinarische Event der Schweiz. „Der Erfolg hat uns überrascht“, strahlen die beiden Veranstalter Alexandra Heitzer und Simon Mouttet. Weitere Informationen unter www.foodzurich.com.

Nicht weniger als 150 Veranstaltungen rund ums Essen stehen in der Schweizer Metropole auf dem Programm. (Fotos Food Zurich)