Von 25. April 2016 Mehr →

Neuer Museumskomplex in Katar eröffnet

In Katars Hauptstadt Doha rückt ein neuer Museumskomplex in den Fokus des Interesses bei Kultur- und Geschichtsliebhabern.

In Katars Hauptstadt Doha rückt ein neuer Museumskomplex in den Fokus des Interesses bei Kultur- und Geschichtsliebhabern.

Katar unterstreicht einmal mehr, dass die Förderung von Kunst und Kultur bei der Entwicklung des Landes große Priorität besitzt. Mit der Eröffnung des Msheireb Museum Komplexes wird die kulturelle und soziale Entwicklung des Landes in insgesamt vier historischen Gebäuden vorgestellt und zelebriert. Gelegen in Msheireb, dem ältesten Stadtteil von Doha, gilt die neue Einrichtung als integraler Bestandteil der Regeneration des alten Stadtzentrums und seinem traditionellen gemeinschaftlichen Lebensstil.

Zum Museumskomplex gehört das Mohammed Bin Jassim House. Das Haus, das ursprünglich von Scheich Mohammed Bin Jassim Al-Thani, dem Sohn des Gründers des modernen Katar gebaut wurde, zeigt die Vergangenheit, die aktuelle Situation und den nachhaltigen Aspekt auf dessen Basis das Msheireb Downtown Doha Projekt weiterentwickelt werden soll. So wird auch die Herausforderung des Landes verdeutlicht, die ideale Balance zwischen den anspruchsvollen Anforderungen des modernen Lebens und der Verantwortung gegenüber dem Erbe und der Kultur zu finden.

Überaus modern und doch äußerst geschichtsträchtig: der Msheireb Museumskomplex in Katar.

Überaus modern und doch äußerst geschichtsträchtig: der Msheireb Museumskomplex in Katar.

Einst die Firmenzentrale von Katars erster Ölfirma, wird im Company House die Geschichte der ersten Petroleumarbeiter und deren Familien erzählt. Diese Pioniere haben den Weg des Landes in eine moderne Gesellschaft geebnet, worüber sich Besucher auch mittels persönlicher Erzählungen informieren können.

Gebaut in um das Jahr 1920 zeigt das Radwani House das damals typische und traditionelle Familienleben in Katar und wie es sich über die Zeit hinweg entwickelt hat.

Auch architektonisch setzt das Msheireb Museum neue Maßstäbe.

Auch architektonisch setzt das Msheireb Museum neue Maßstäbe. (Fotos Qatar Tourism Authority)

Das umfassende Ziel des Museumsteils im Bin Jelmood House ist die Aufklärung zum Thema „Ausbeutung der Menschen“. Mit der Ausstellung soll unter anderem gezeigt werden, wie intensiv und essentiell ehemalige Sklaven zur Entwicklung der kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung eines Landes beigetragen haben.

Unter www.msheireb.com/museums können Interessierte geführte Touren durch ein oder mehrere Häuser vorab buchen. Die Öffnungszeiten sind sonntags bis donnerstags von 8.30 bis 14.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Archiviert unter Asien, Katar