Von 18. April 2020 Mehr →

Grand Egyptian Museum als Tutanchamun-Tempel

Grand Egyptian Museum

Das neue Grand Egyptian Museum in Ägypten wird auch architektonisch besondere Akzente setzen. – Foto Ägyptische Fremdenverkehrsamt

Das Grand Egyptian Museum (GEM) wird das weltgrößte Museum ägyptischer Kunst und Kultur sein und Ägyptens Museumslandschaft um eine weitere, überaus außergewöhnliche Perle bereichern. Es ist also das größte Museum der Welt, das komplett einer einzelnen Zivilisation gewidmet ist. Kenner sind sich heute schon sicher, man dürfte alle 365 Tage eines Jahres benötigen, um die kompletten Kunstschätze des Museums angemessen in Augenschein nehmen und würdigen zu können. Nach einer rund 20-jährigen (!) Planungs- und Bauzeit wird das GEM voraussichtlich Ende des Jahres seine Pforten öffnen. Und dies, nachdem die feierliche Grundsteinlegung erfolgte bereits am 5. Januar 2002 erfolgt war.

Geneigte Kunst- und Kulturinteressierte werden vom Obelisken von König Ramses II begrüßt, sobald sie das eindrucksvolle Auditorium betreten. Die absolute Weltneuheit: Einige Exponate des Grabes von Tutanchamun werden zum ersten Mal seit der Entdeckung im Jahr 1922 öffentlich ausgestellt. Das heißt, die vollständige Sammlung der Tutanchamun wird zum ersten Mal zu sehen sein.

Der moderne Museumskomplex vereint neben dem Museum selbst ein Kindermuseum, ein Kongresszentrum, ein Zentrum für Kunsthandwerk und ein Konservierungszentrum (GEM CC). Eine Vielzahl von Restaurants und Cafés ergänzen das Angebot. Weitere Informationen unter www.gem.gov.eg; allgemeine Informationen zu Ägypten unter http://gem.gov.eg/index.htm.

Archiviert unter Ägypten, Afrika