Die Freiheitsstatue – das Symbol der Unabhängigkeit

Freiheitsstatue
Die Freiheitsstatue in New York gehört zweifelsohne zu den bekanntesten und markantesten Landmarken der USA.

Sie ist ein Symbol für Superlative. Sie ist nicht nur eines der bekanntesten Wahrzeichen der Vereinigten Staaten von Amerika, sondern auch eine der größten und beeindruckendsten Statuen der Welt – die Freiheitsstatue in New York. Ihr Sockel allein misst 47 Meter und Miss Liberty selbst ragt stolze 46 Meter hoch auf. Von der Krone der Freiheitsstatue eröffnet sich ein atemberaubender Blick über Manhattan mit seiner beeindruckenden Skyline.

Ohne Frage ist die von Bildhauer von Frédéric Auguste Bartholdi entworfene Freiheitsstatue ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Ihr inneres Gerüst wurde von Gustave Eiffel entworfen, dem gleichen Ingenieur, der auch den berühmten Eiffelturm in Paris konstruierte. Das Gerüst besteht aus Stahlträgern, die die massive Kupferhaut der Statue tragen und sie vor den Elementen schützen.

Superlative aus Kupfer

Abendstimmung auf Liberty Island in New York.

Die Geschichte der Freiheitsstatue ist ebenfalls voller Superlative. Sie wurde im Jahr 1886 als Geschenk von Frankreich an die Vereinigten Staaten enthüllt und symbolisiert die Freundschaft zwischen den beiden Ländern sowie die gemeinsamen Werte von Freiheit und Demokratie. Die Figur bringt allein 224 Tonnen auf die Waage und wurde in 200 Kisten per Schiff über den Atlantik gebracht.

Die Statue besteht aus Kupfer, das im Laufe der Zeit eine grünliche Patina entwickelt hat. Miss Liberty hält in ihrer rechten Hand eine Fackel und in der linken Hand eine Tafel mit dem Datum der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten.

Blick aus der Krone

Freiheitsstatue
In aller Welt ist die Freiheitsstaue ein Begriff.

Derweil ist die Krone der weithin sichtbaren Landmarke mit sieben Strahlen versehen, die die sieben Kontinente repräsentieren. Die Krone besitzt zudem 25 Fenster, die das Licht der Freiheit in alle Richtungen strahlen lassen. Selbst die Schuhe der Freiheitsstatue sind bemerkenswert. Jeder einzelne ist drei Meter lang und 1,5 Meter breit. Sie sind mit Sandalenriemen verziert und symbolisieren den Weg zur Freiheit.

Mit der Fähre ist Liberty Island bequem zu erreichen. Neben der Freiheitsstatue findet sich hier ein Museum, das die Geschichte der Statue sowie ihre Bedeutung für die amerikanische Geschichte und Kultur anschaulich aufarbeitet.

Kleiner Zwilling in Colmar

Die weniger bekannte Freiheitsstatue in Colmar steht auf einer Verkehrsinsel.

Übrigens, im französischen Colmar befindet sich ein etwas kleinerer „Zwilling“ der Freiheitsstatue. Die weniger bekannte Figur im Elsass wurde ebenfalls von Frédéric Auguste Bartholdi entworfen. Sie ist lediglich knapp zwölf Meter hoch und wurde im Jahre 2004 feierlich enthüllt. Sie zeigt eine junge Frau, die eine Fackel trägt und ähnelt damit der größeren Version in New York. Zudem steht die Statue in Colmar nicht auf einer Insel oder im Hafen steht, sondern auf einer Verkehrsinsel.

Weitere Informationen unter www.nps.gov und unter www.statueofliberty.org.

Karsten-Thilo Raab

Karsten-Thilo Raab

berichtet seit mehr als drei Jahrzehnten für eine Vielzahl von Zeitungen und Magazinen über Reiseziele weltweit. Zudem hat er sich einen Namen als Autor von mehr als 120 Reise-, Wander- und Radführern sowie Bildbänden gemacht.