Hotelcheck: Mercure Bristol Grand Hotel

Bristol Grand
Ohne Zweifel ist das Mercure Bristol Grand Hotel eine Hotel-Ikone in Westengland. – Foto: Karsten-Thilo Raab

Vielleicht hat sich Winston Churchill in diesem Zimmer gebettet. Vielleicht hat er seine müden Glieder auch nebenan oder direkt gegenüber ausgestreckt. Wo genau der britische Staatsmann untergebracht war, weiß heute niemand mehr genau. Wohl aber, dass der einstige Premierminister während der Zweiten Weltkriegs im heutigen Mercure Bristol Grand Hotel zeitweise Quartier bezogen hat. Damit ist der namhafte Politiker und Literatur-Nobelpreisträger von 1953 nur einer von zahlreichen Prominenten, den das Vier-Sterne-Haus im Herzen von Bristol im Laufe seiner langen Geschichte begrüßen durfte.

Bristol Grand
Die Open-Lobby des Bristol Grand wurde ebenfalls künstlerisch gestaltet. – Foto: Karsten-Thilo Raab

Der denkmalgeschützte Komplex aus den frühen 1860er Jahren beheimatete ursprünglich zwei direkt nebeneinander liegende Pubs, ehe die Räumlichkeiten beider Häuser im 20. Jahrhundert zu einem Hotel umgestaltet wurden. Dabei kann und will das Mercure Bristol Grand Hotel seine lange Geschichte nicht verbergen. Die mit dicken Teppichen belegten Böden sind überwiegend aus Holz. Einige der Treppen sind krumm und schief. Die Türen allesamt aus Holz, haben mitunter kleine Schlitze durch die das Licht einströmt.

Streetart in den Zimmern

Die Möblierung in den Zimmern sind durch einen ungewöhnlichen Stilmix gekennzeichnet. – Foto: Karsten-Thilo Raab

Auch aus den Nachbarzimmern hört man die Gäste über den ab und an knatschenden Holzboden gehen. Die insgesamt 186 Zimmer und Suiten selber sind zum Teil riesengroß, haben zumeist weiße Decken, grüne Wände und bestechen durch eine interessante Mischung aus Möbeln verschiedener Stilrichtungen sowie einem großen Bett. Eine mit Softdrinks und Mineralwasser gefüllte Minibar fehlt ebenso wenig wie ein Bügeleisen und ein Bügelbrett. An den Wänden hängen Kunstwerke, die vom Zimmer zu Zimmer variieren, wobei das Gros der Motive beeindruckende Streetart aus Bristol zeigt.

Das Vier-Sterne-Hotel verfügt über elf klassische Säle. – Foto: Karsten-Thilo Raab

Überhaupt ist das Interieur des Hotels, das über elf Besprechungsräume mit unterschiedlicher Größe bis hin zum Ballsaal verfügt, von der Kunstszene der Stadt und der reichen Vergangenheit des Gebäudes inspiriert: klassisch, aber modern. Mehr als 500 Kunstwerke bereichern das Ambiente im Mercure Bristol Grand Hotel. Die allermeisten entstammen Motiven des „Upfest“, des größten Straßenkunst- und Graffiti-Festivals in Europa, und sorgen nicht nur bei Kunstliebhabern für ein einzigartiges Gästeerlebnis.

Genussmomente im Keepers

Bristol Grand
Das Keepers ist das kulinarische Herzstück des Mercure Bristol Grand Hotel – Foto: Karsten-Thilo Raab

In der Keepers Bar & Kitchen wird nicht nur das überaus üppige Frühstück serviert, sondern auch ganztägig warme Küche mit vorwiegend regionaler Küche zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten. Natürlich kann an der stylischen Bar gepflegt auch der ein oder andere Drink zum Tagesausklang genossen werden.

Die hoteleigene Bar lädt zu einem gepflegten Drink ein. – Foto: Karsten-Thilo Raab

Das Vier-Sterne-Haus liegt in einer ruhigen Seitenstraße in der historischen Altstadt von Bristol zwischen der geschichtsträchtigen St. Stephen’s Church und dem überdachten St. Nicholas Markets. Auch der überaus beeindruckende Bahnhof Bristol Temple Meads, der optisch an eine Mischung aus Palast und Kirche gemahnt, ist gerade einmal anderthalb Kilometer entfernt. Eine perfekte Lage, um auf Schusters Rappen die Besonderheiten von Bristol zu erkunden.

Perfekte Lage für die Stadttouren

Wahrzeichen von Bristol ist die 412 Meter lange Clifton Suspension Bridge über dem Avon.

Und davon gibt es viele – von der Kathedrale, über den Universitätskomplex und der berühmte Clifton Suspension Bridge bis hin zum viktorianischen Bad des Bristol Lido. Dazwischen duckt sich überall bemerkenswerte Streetart – darunter von Banksy, dem unumstrittenen Star der Szene. Womit sich wieder der Kreis zu den zahllosen Kunstwerken im Mercure Bristol Grand Hotel schließt.

Informationen: Mercure Bristol Grand Hotel, Broad Street, BS1 2EL Bristol, Vereinigtes Königreich, Telefon 0044-1179291645, https://all.accor.com

Bewertung des Mortimer Reisemagazins

Bristol Grand
Das Mercure Bristol Grand Hotel blickt auf eine lange, bewegte Geschichte. – Foto: Karsten-Thilo Raab

In jeder Kategorie werden maximal fünf Sterne vergeben:

  • Lage ∗∗∗
  • Ausstattung ∗∗∗
  • Sauberkeit ∗∗∗
  • Essen & Trinken ∗∗∗
  • Service ∗∗∗

Fazit: Das Vier-Sterne-Haus liegt perfekt im Herzen von Bristol. Die Zimmer sind guter Standard, die Lage ist perfekt für einen Citytrip  durch die Universitätsstadt.


Die Recherche fand auf Einladung/mit Unterstützung von Accor Hotels in Zusammenarbeit mit uschi liebl pr und FINN Partners statt.