Von 28. September 2019 Mehr →

Bettgeschichten – Hotel-Eröffnungen weltweit

Hotel

Neues Waldorf Astoria Resort eröffnet auf den Malediven

Auf der Malediven-Insel Ithaafushi  hat ein neues Waldorf Astoria Resort eröffent. Das exklusive Luxus-Resort befindet sich etwa 25 Kilometer von Malé entfernt, im Herzen des
Süd-Malé-Atolls. Insgesamt erstreckt sich das Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi über drei weitläufige, paradiesische Inseln, inklusive Hausriff, und liegt nur 30 Minuten vom internationalen Flughafen Malé entfernt. Um das Resort zu erreichen, begeben sich die Gäste auf eine Yacht und fahren über das strahlend blaue Wasser des Indischen Ozeans zu der Luxusdestination. Die Anlage umfasst 122 private Villen, jeweils mit eigenem Steg, Infinity‑Pool und einer Terrasse, die mit einer Schlafcouch, einem Esszimmerpavillon sowie einer Außendusche ausgestattet ist. Entspannen können die Gäste im hochmodernen Spa-Bereich des Resorts. Außerdem werden in den elf Restaurants und Esslokalen auf den drei Inseln kulinarische Spezialitäten aus den Malediven sowie aus aller Welt serviert.

*****

Neues Flaggschiff-Hotel in den Niederlanden eröffnet

Hotel

Stylish und modern ist nicht nur der Barbereich im neuen Leonardo Royal Hotel Amsterdam. – Foto Leonardo Hotels

Die rasche Entwicklung der Leonardo Hotels Group auf dem europäischen Markt geht weiter. Mit der Eröffnung des Leonardo Royal Hotels Amsterdam hat die Hotelgruppe  ein neues Flaggschiff-Hotel im Portfolio. Das im April 2019 eröffnete Tagungshotel bietet rund 1.200 Quadratmeter Konferenz- und Meetingfläche. Das 4-Sterne Superior Hotel befindet sich in zentraler Lage im Amstelkwartier, direkt an der Metro Station »Overamstel«, somit gut angebunden an den Amsterdamer Hauptbahnhof, Flughafen Schiphol und zu den Sehenswürdigkeiten. Das 18-stöckige Hotel verfügt über 490 Zimmer in frischem Design und mit hochwertiger Ausstattung. Das Highlight ist der Tagungsbereich mit elf variablen Räumen und einer Kapazität von bis zu 600 Personen – damit platziert sich das Hotel Amsterdam unter den Top 5 der Konferenzhotels in Amsterdam.

*****

Weltgrößtes Hotel „kleiner Häuschen“ in North Carolina

Das River and Twine Tiny House Hotel öffnete seine Pfortne in Rocky Mount. – Foto Modern Tiny Living

So klein und doch so groß: Das weltweit größte Tiny-House-Hotel hat in Rocky Mount, im Osten von North Carolina, USA, eröffnet. Das River and Twine Hotel beherbergt eine Kollektion von insgesamt 20 Häusern, die extra für diese idyllische Umgebung am Ufer des Tar River gebaut wurden und liegt auf dem innovativen Rocky Mount Mills Campus. Jedes der „kleinen Zuhause“ ist individuell gestaltet und trägt den Namen eines anderen Flusses in North Carolina. Wo einst Baumwolle gesponnen wurde, stehen nun die Häuser mit Platz für ein bis vier Gäste. Übernachtungen ohne Mindestaufenthalt sind außerdem auch in drei Gästesuiten des renovierten historischen Mühlenhauses aus dem Jahr 1900 für je bis zu vier Personen möglich. Alle Tiny Houses sind mit einer Küche, einem offenen Schlafbereich in der Galerie sowie Sitzmöglichkeiten und einem eigenen, kleinen Badezimmer ausgestattet. Die Räumlichkeiten verfügen außerdem über alle gängigen Hotelannehmlichkeiten, wie Fernseher, WiFi, Klimaanlage, Handtücher, Badeartikel und Schränke.

*****

W Hotels eröffnet erstes Haus im Oman

Hotel

Stilvoll und luxuriös- das neue W Hotel in Muscat. – Foto Marriott International

In der historischen Altstadt, direkt am Meer sowie vor einer eindrucksvollen Gebirgskulisse gelegen, bringt das kürzlich eröffnete W Muscat mit seinem unkonventionellen Ansatz frischen Wind an die beschauliche Küste des Oman. Mit auffälligem Design, inspiriert von der abwechslungsreichen Location und stark von farbigen Akzenten geprägt, begrüßt das W Muscat bei Ankunft mit einer neun Tonnen schweren und zehn Meter hohen Weihrauchbaum-Skulptur des bekannten Künstlers Pongsatat Uaiklang, der dafür 28 Einzelteile aus massivem Edelstahl zusammengeschweißt hat. 279 Zimmer und Suiten bestechen durch einen freien Blick auf das Wasser und auch im Design spiegeln sich Elemente wie das Meer sowie die asymmetrischen Linien der nahegelegenen Berge, Höhlen und Wüsten wider. Dem gegenüber stehen Art-Déco-Verzierungen, die an den charakteristischen Charme des Omans erinnern. Das Spa umfasst zehn Behandlungsräume, ein Hammam sowie einen Paar-Behandlungsraum und die mit Spannung erwartete Siddharta Lounge By Buddha-Bar ist die erste ihrer Art im Oman. Das Char wiederum versteht sich als neu interpretierte Version des klassischen Grillrestaurants, wo ausnahmslos alles über dem Feuer zubereitet wird und im gehobenen Restaurant Ba Ban verschmelzen chinesische Ästhetik und moderner asiatischer Stil.

Archiviert unter Nächtigen