Von 10. Dezember 2019 Mehr →

Pandas in Chengdu rund um die Uhr beobachten

Pandas

Die Pandas in Chengdu können nicht nur vor Ort, sondern auch online bebochatet werden. – Foto FVA China

Fluffige Neuigkeiten aus Chengdu in der chinesischen Provinz Sichuan. Seit kurzer Zeit kann man die Großen Pandas, die Nationaltiere Chinas, auch beobachten wenn man nicht gerade die Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding, auch „Panda Base“ genannt, besucht – über 28 HD-Kameras, die 24 Stunden lang die Bären im Internet streamen.

Auf der „Panda Base“, einem der Touristenmagnete der Stadt Chengdu, leben über 100 Große Pandas auf einer Fläche von knapp 250 Hektar. Die Forschungs- und Aufzuchtstation betreibt auch ein erfolgreiches Zuchtprogramm und wildert regelmäßig in der Einrichtung geborene Pandas aus. Jedes Jahr besuchen gut 3,5 Millionen Touristen die Station.

Pandas

In der berühmten Pandastation wird sich rtund um die Uhr m die fluffigen Bären gekümmert

Nun haben noch mehr Zuschauer Zugang zum täglichen Leben der schwarzweißen Bären – über 28 HD Kameras, die kontinuierlich die Aktivitäten der Pandas im Internet streamen: Schlafen, Aufwachen, Bambus fressen, Klettern, Spielen… Die Übertragungen erfreuen sich bereits jetzt größter Beliebtheit. Der Zuschauer kann aus verschiedenen Streams nach seinen Vorlieben wählen, zum Beispiel aus der „Kinderstube“, dem Mutter-Kind-Garten oder dem Erwachsenen-Park. Für Zuschauer, die sich für die „Highlights“ des Panda Tages interessieren, gibt es nach Themen geordnete Zusammenschnitte.

Den bärenstarken Live-Anblick gibt es unter http://en.ipanda.com. Allgemeine Informationen zu China gibt es unter www.china-tourism.de.

Archiviert unter Asien, China