Karottenweitwurf und Sommersprossenzählen beim Festival der Rothaarigen in Crosshaven

Im irischen Crosshaven wird auch in diesem Jahr wieder der King Ginger, der König der Rothaarigen, gekürt.
Im irischen Crosshaven wird auch in diesem Jahr wieder der King Ginger, der König der Rothaarigen, gekürt.

Was ursprünglich einmal als Joke im Pub begann, hat sich zu einem jährlichen Spaß-Festival der irischen Rotschöpfe entwickelt. Wer am Wochenende des 21. bis 23. August 2015 nach Crosshaven im Südwesten Irlands kommt, könnte glauben, der Ort ist Ursprung des Klischees vom rothaarigen sommersprossigen Iren. Dann ist er auch schon mitten in die Redhead Convention geraten.

Aus ganz Irland und aller Welt reisen inzwischen Hunderte Rothaarige an, um sich bei der Gaudi zu bewerben. Gekrönt werden natürlich ein Königspaar, aber auch die besten roten Augenbrauen, die Person mit den meisten Sommersprossen pro Inch (6,5 Quadratzentimeter) Haut wird ausgezählt und ein Karottenweitwurf veranstaltet. Und wie überall auf der Insel sind Gäste herzlich willkommen.

Karottenweitwurf und Sommersprossenzählen sind nur zwei der Spaßwettbewerbe bei der Redhead Convention.
Karottenweitwurf und Sommersprossenzählen sind nur zwei der Spaßwettbewerbe bei der Redhead Convention.

Tatsächlich stellt Irland gemeinsam mit Schottland weltweit den größten Anteil der Rotschöpfe in der Bevölkerung. Rund elf Prozent der Einwohner Irlands können sich auf ihren Konvent freuen und lassen sich buchstäblich keine grauen Haare wachsen. Denn Rothaarige ergrauen nicht im Alter, sondern sie gehen sehr viel später als andere Haarträger von einer Sandfarbe ins Weiß über.

Die Erlöse der Redhead Convention kommen als Spende der Irischen Krebs-Gesellschaft zu. Weitere Informationen unter www.redheadconvention.com und unter www.ireland.com.

Buchtipp: Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Iren, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-804-5. Das Buch ist im Buchhandel oder direkt unter www.conrad-stein-verlag.de erhältlich.

{google_map}Irland, Crosshaven{/google_map}

Mortimer

Seit 2011 berichtet das Mortimer Reisemagazin tagtäglich in Wort, Bild und teilweise mit Videos aus der Welt des Reisens. Mehr als 8.000 Beiträge über Destinationen aus allen Teilen der Erde stehen für Interessierte mittlerweile kostenfei bereit.