Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 21. Februar 2019 Mehr →

Utah – Städte-Hopping durch die Kleinstadt-Perlen

Ein geschichtsträchtiges Stück Utah: die Historic 25th Street in Ogden. – Foto Visit Ogden

Ist die Rede von Utah, werden vor dem inneren Auge Bilder von samtroten Canyons, berühmte Hollywood-Filme, dem besten Schnee der Welt – und natürlich das Herz mit Salt Lake City geweckt. Aber zwischen den Skigebieten der Wasatchkette im Norden und den farbgewaltigen Nationalparks „The Mighty 5” im Süden des Staates gibt es viele pulsierende Kleinstädte zu entdecken. Jede ist unvergleichlich auf ihre Art, überrascht mit unerwarteten Kontrasten – und steht der „großen Schwester“ am Salzsee in nichts nach. Damit gehört ein Städte-Hopping zum Roadtrip durch Utah genauso dazu wie Adrenalin gefüllte Outdoor-Abenteuer oder den Sternenhimmel beobachten.

Auf historischen Spuren durch Ogden und Provo

Überaus einladend gibt sich auch das Stadtzentrum von Provo. – Foto Utah Valley Convention & Visitors Bureau

Auf in das rund 60 Kilometer nördlich von Salt Lake City gelegene Ogden, wo die Flaniermeile Historic 25th Street mit Galerien, regionalen Produkten und Ausgefallenem. Festival-Highlight im Sommer ist das Ogden Vally Balloon & Art Festival. Unweit Ogdens wurde darüber hinaus die transkontinentale Eisenbahnstrecke von der Ostküste zur Westküste 1869 verbunden. Railroad-Enthusiasten können in der Gedenkstätte Golden Spike National Historic Site auf Zeitreise gehen. Weiter Richtung Süden reiht sich das quirlige Provo im Utah Valley an. Mit 3.582 Metern Höhe lockt der nahe Mount Timpanogos, kurz „Timp“ genannt, zu Bergwanderungen vorbei an Wasserfällen, Höhlen und uriger Kiefernwildnis. Eines der kulturellen Highlights von Provo ist das Crandall Museum, welches die weltweit einzig vollständig erhaltene Guttenberg-Druckpresse ausstellt.

Abenteuer-Mekka Moab

Moab ist auch bekannt für seine charmantes Einkaufsflair. – Foto Marc Piscotty

Im Südosten liegt Utahs Abenteuer-Mekka Moab mit dem für seine Steinbögen berühmten Arches Nationalpark und dem Canyonlands Nationalpark vor der Haustür. Film-Liebhaber kommen derweil im Museum of Film and Western Heritage  auf ihre Kosten. Hier geht es auf den Spuren bekannter Hollywood-Filme wie „Rio Grande“ und „Thelma and Louise“ zu Drehorten in Utah.

Unterwegs auf dem Squaw-Wanderweg mit Blick auf Kanab. – Foto Kane County

Kanab im Süden von Uah gilt als „Little Hollywood“. Schließlich wurden hier über 100 Film- und TV-Produktionen gedreht. Erste Adresse für Film-Fans vor Ort ist das Little Hollywood Museum. Um den Western Spirit voll auszukosten, können Besucher hier sogar in typische Kostüme schlüpfen. Einen kurzen Abstecher von Kanab entfernt befindet sich die Moqui-Höhle. Sehenswert sind amerikanische Artefakte sowie über 180 Dinosaurierspuren.

Weiteres Städte-Highlight im Süden Utahs ist St. George. Neben dem Dinosaurier Museum sollten sollten sich Klein und Groß einen Musical-Besuch im Tuacahn Amphitheatre nicht entgehen lassen. Viele Künstler hier haben schon das Publikum am New Yorker Broadway begeistert.

Archiviert unter Amerika, USA, Utah
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de