Siamsa Tíre – gelebte irische Folklore in Tralee

Siamsa Tíre, das National Folk Theatre im irischen Tralee, feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. (Fotos Tourism Ireland)

Das kleine, aber im Herzen große Tralee ist die Hauptstadt des County Kerry und zugleich das Tor zu den beiden wohl schönsten Flecken Erde Irlands, dem Ring of Kerry und der Halbinsel Ring of Kerry. Nicht nur das macht Tralee zum Kulturstädtchen, auch trägt es alljährlich die weltweite Wahl der „Rose of Tralee“ aus, bei der eine irische Miss World als Botschafterin der Herzen gekürt wird. Bei so viel Tradition kein Wunder also, dass in Tralee auch das National Folk Theatre Siamsa Tíre seit 50 Jahren beheimatet ist. Das spezielle und so typisch irische Volkstheater bewahrt die ältesten Wurzeln der irischen Musik, ergänzt durch mitreißende Balladen und traditionellen Tanz, den so leicht keiner den Iren nachmacht.

Beste irische Unterhaltung mit Musik, Balladen und Tanz sind im Irish Folk Siamsa Tíre garantiert.

Die Vorstellungen von Siamsa Tíre sind farbenfrohe, komödiantische und wortwitzige Arrangements, gespielt von wahren Profis des irischen Hintersinns und der Lebenslust. Das Publikum wird zum Mitsingen und Mitklatschen eingeladen. Selbst wenn man manches Wortspiel nicht versteht, sind das Lachen und Jubeln ansteckend. Und das ganze schöne Theater ist lebendige Tradition, die an die nächste Generation von Komödianten weitergegeben wird.

Auch Workshops im traditionellen Volkstanz werden in dem renommierten Theater angeboten.

2018, im Jahr des 50-jährigen Bestehens, ist das Spielprogramm von Mai bis September 2018 gespickt mit neuen Produktionen. Wer auf der Suche nach dem alten Irland in dieser Zeit nach Tralee kommt, sollte sich diese sehr irische Form der Unterhaltung nicht entgehen lassen. Weitere Informationen unter www.siamsatire.com.