Von 23. Mai 2020 Mehr →

Küstenwanderungen in Irland mit allen Sinnen

Küstenwanderungen

Zu den schönsten Küstenwanderungen gehört fraglos auch der Besuch des Strandes von Allihies im Sonnenuntergang.

Küstenwanderungen verbinden in Irland traumhafte Ausblicke mit Wanderlust. Zwei fantastische Strecken, die sorgsam als Rundkurse am Wild Atlantic Way abgesteckt sind, vermitteln all das auf einmal:

North Engine Loop

Küstenwanderungen

Rund um Allihies in Beara lassen sich famose An- und Aussichten genießen.

Die sieben Kilometer lange Strecke  auf der Beara Halbinsel im County Cork mit dem farbenfrohen Dörfchen Allihies, mit zwei Pubs, hübschen B&Bs, jeder Menge Natur und brausendem Atlantik ist die Ausgangsbasis für die Tour rund um die Küste. Mit Klippen, an denen sich Seevögel tummeln, mit steinigen Feldern, tosenden Wellen und unendlich weiten Meeresblicken lässt sie nichts zu wünschen übrig. Landeinwärts wird sie beschaulicher, führt an Farmhäusern vorbei und geht hinauf zur stillgelegten Bergmine Mountain Mine, die von Allihies als einstigem, bedeutenden Zentrum des Kupferbergbaus im 19. Jahrhundert erzählt. Mit imposanten Ausblicken führt der Pfad wieder zum Dorf zurück. O’Neills Pub wartet mit gutem Essen und frisch gezapften Pints auf, und oft genug wird auch Livemusik gespielt.

Inishbofin West Quarter Loop

Küstenwanderungen

Traumhafte Strandabschnitte finden sich auch auf Inishbofin. – Fotos Tourism Ireland

Inishbofin, die Insel acht Kilometer vor der Küste im Atlantik, ist weitgehend unter Naturschutz gestellt und ein kleines Paradies der Abgeschiedenheit. Eine Fähre bringt Besucher von der Ortschaft Cleggan in kürzester Zeit zur beschaulichen Insel. Der Westquarter Loop verläuft vom Pier aus über fünf Kilometer entlang des westlichen Inselabschnitts, vorbei an Gasblasen und Brandungstoren, an Klippen, einem Strand und den beeindruckenden Ruinen einer Befestigung aus der Eisenzeit. Diese Tour belebt in seiner Vielfalt wirklich alle Sinne mit fantastischer Aussicht auf den Atlantik. Bald taucht man in die vollkommene Ruhe dieses nahezu himmlischen Ortes ein, und wenn man wieder am Hafen angekommen ist, möchte man gerne eine Nacht bleiben. Das Inishbofin Hotel House mit modernisierten gemütlichen Zimmern und gutem Restaurant mit Meerblick lädt dazu ein. Weitere Informationen zu Küstenwanderungen in Irland unter www.ireland.com.

Archiviert unter Europa, Irland