Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 25. Mai 2018 Mehr →

Belfort – Charmeoffensive im Schatten des Löwen

Eine der Landmarken in Belfort: die Kathedrale Saint-Christophe. (Foto M. Coquard/Bourgogne-Franche-Comte Tourisme)

Die französische Region Burgund-Franche-Comté ist berühmt für ihr Kulturerbe. Vézelay, Cluny oder Arc-et-Senans sind klingende Namen. Daneben verfügt die Region Burgund-Franche-Comté über nicht weniger als neun  UNESCO-Welterbestätten. Eine besondere Perle ist fraglos auch Belfort, das nur etwa 60 Kilometer von Deutschland entfernt liegt. Bei der Anreise von Süddeutschland ist Belfort einfach unumgänglich.

Ein 22 Meter langen und elf Meter hoher Gigant: der Löwe von belfort. (Foto CRT Franche-Comté/Laurent Cheviet)

Dort ist der berühmte Löwe von Bartholdi der stolze Beschützer der Stadt. Er ist das Symbol der Freiheit und des heldenhaften Widerstandes gegen die preußische Armee 1870-1871. Mit elf Metern Höhe und 22 Metern Länge wacht er seit 1880 über die Stadt.

Trutzig und wehrhaft mutet die alt-ehrwürdige Zitadelle noch heute an. (Foto CRT Franche-Comté /Maison du Tourisme de Belfort)

Die Zitadelle, die in Etappen vom Mittelalter bis zum Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde, diente den Bewohnern Belforts als Zuflucht. In diesem Jahr wird ein neuer touristischer Parcours dieser Festung angeboten.

Im Schatten der Zitadelle lässt sich auch schon mal ein Erfrischung der besonderen Art genießen. (Foto CRT Franche-Comté /Maison du Tourisme de Belfort)

Für geschichtsinteressierte Wanderer ist auch ein 75 Kilometer langer Wanderweg möglich. Die „Randonnée des Forts“ führt nicht nur durch schöne Natur, sondern auch zu Festungsanlagen von Séré de Rivières.

Belforts charmante Innenstadt aus der Vogelperspketive.  (Foto M. Coquard/Bourgogne-Franche-Comte Tourisme)

Besondere Blickfänge in der 50.000-Seelen-Gemeinde im Osten Frankreichs das aus dem 18. Jahrhundert stammende historische Rathaus am Place d’Armes, die in den Jahren von 1727 bis 1752 errichtete Kathedrale Saint-Christophe sowie das Breisacher Tor, das 1687 von Vauban als Teil der Stadtbefestigung erbaut wurde.

Überaus spritzig: Wasserfontänen am Pace Corbis. (Foto CRT Franche-Comté /Maison du Tourisme de Belfort)

Belfort besitzt auch spannende Museen. Dazu gehören das Museum für Moderne Kunst – Donation Jardot, das Museum der Geschichte der Zitadelle, das Museum der schönen Künste und die Wechselausstellungen im Wehrturm 46. Weitere Informationen unter https://patrimoine.bourgognefranchecomte.com.

Kopfsteingepflastert und charmant gibt sich die 50.000-Seelen-gemeinde im Osten Frankreichs.  (Foto M. Coquard/Bourgogne-Franche-Comte Tourisme)

Archiviert unter Europa, Frankreich