Närrische Kvarner-Region – Karneval an der Adria

Am 17. Januar wird in der Region Kvarner wieder die Karnevalsaison mit bunten Umzügen eingeläutet. (Foto: TVB Kvarner)
Am 17. Januar wird in der Region Kvarner wieder die Karnevalsaison mit bunten Umzügen eingeläutet. (Foto: TVB Kvarner)

Während die närrische Zeit in Österreich und Deutschland bereits am 11.11. eingeläutet wurde, bleibt zwischen Opatija und Novi Vinodolski noch Zeit, um Kostüme und Masken fertig zu stellen – der Kvarner Karneval beginnt mit Tanz, Glocken und Umzügen am 17. Januar 2014.

Wie lange er dauert, hängt davon ab, wann die Fastenzeit beginnt. Sicher ist jedenfalls, dass das Karnevalstreiben in der Kvarnerregion am Antoniustag beginnt, also am 17. Januar, und pünktlich am Aschermittwoch endet. Dazwischen liegen bunte Wochen voll ursprünglicher Bräuche und Riten, eine unglaubliche Vielfalt an Masken, fantasievolle Kostüme und viel Feierlaune. Vor allem von Donnerstag bis Sonntag wird es dann höchst „gefährlich“ für Besucher zwischen Lovran und der Vinodolski Riviera – nur allzu leicht wird man verwickelt in Tanz und Gelächter, wird eingeladen zu Speis und Trank und findet sich trotz Winterzeit wieder in ausgelassenem mediterranem Lebensgefühl.

Die Karnevalsumzüge sind über die Landesgrenzen hinaus berühmt. Seit 1996 sind Rijeka und auch Novi Vinodolski ganz offiziell Mitglieder der Vereinigung Europäischer Karnevalsstädte. Gefeiert wird im Freien, in Zelten, in den Festsälen der k.u.k. Palais, und Kostüm mischt sich mit Ballrobe bei den abendlichen Maskenbällen. Über 100 Kilometer Wege werden im Kvarner zur Karnevalszeit von den Zvončari begangen, den traditionellen Masken mit ihren Riesenglocken. Jeder Flecken feiert auf seine eigene Art, hässliche Perchten wie die Babine und Škrabani machen die Insel Krk unsicher, Federmasken und bunte Kopftücher laufen durch Lopar auf der Insel Rab, bunte Pesniki mit Glocken und langen Spitzhüten sind in Crni Lug in Gorski Kotar daheim und bis zu den Inseln Cres und Lošinj wird König Karneval traditionell gefeiert. Sperrstunde gibt es keine, denn das Motto des legendären Karnevals in Rijeka gilt für alle: Krepat ma ne molat! Was so viel heißt wie: lieber umfallen als nachlassen! Vivat Karneval! Weitere Informationen unter www.kvarner.hr.