Begeisternder Geisterzug durch Blankenheim

Begeisternder Geisterzug: Blankenheim startet am 1. März zu einer Neuauflage. (Foto RPT)
Begeisternder Geisterzug: Blankenheim startet am 1. März zu einer Neuauflage. (Foto RPT)

Immer am Karnevalssamstag nehmen Geister mit Pechfackeln Besitz vom historischen Burgort Blankenheim. Der traditionelle und in seiner Ursprünglichkeit bundesweit einmalige Geisterzug startet am 1. März um 19:11 Uhr. Angeführt wird er von den springenden „JeckeBöhnche“, gefolgt von dem Karnevalsprinz hoch zu Roß als der berühmte „Obergeist mit Flügeln“. Der traditionelle Karnevalsmarsch „Juh-Jah“ begleitet die wirbelnden und springenden Geister durch den ganzen Ort, so dass laut Sage kein Winterdämon mehr übrig bleibt. Anschließend trifft sich die Geisterschar zum Geisterball in der Weiherhalle.

Wer mag, der kann auch selber als „Geist“ durch die Gassen ziehen. Dafür benötigt man ein weißes Bettlaken, dessen Enden an der Stirn zu zwei Ohren geknotet sind, sowie eine Pechfackel. Weitere Informationen unter www.blankenheim.de und unter www.juh-jah.de.