Von 31. Januar 2020 Mehr →

Nach Brexit: Keine Änderungen für Reisende

Brexit

Nach dem Brexit ändert sich für die Reise nach Großbritannien zunächst einmal nichts.

Der Brexit wird Realität: Das Vereinigte Königreich verlässt am heutigen Freitag, 31. Januar 2020 die Europäische Union. Für Besucher, die das Land bereisen wollen, ändert sich jedoch in diesem Jahr nichts, versichert VisitBritain, die Britische Zentrale für Tourismus. Flüge, Fähren, Busse und Züge verkehren weiterhin wie gewohnt. EU-Bürger können wie bislang mit dem Personalausweis oder Reisepass einreisen und die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) gilt weiterhin auch im Vereinigten Königreich. Reisende mit einem biometrischen Reisepass können die E-Gates für eine schnelle und einfache Einreise nutzen. Und auch die Mitnahme von Haustieren ist nach dem Brexit weiterhin mit einem EU-Heimtierausweis möglich.

Robin Johnson, Direktor VisitBritain Europa, erklärt: „Europa war und wird immer ein sehr wichtiger Markt für das Vereinigte Königreich sein und wir heißen in etwa 27 Millionen europäische Besucher im Jahr willkommen.  Wir versichern diesen Besuchern, dass sich für Reisen nach und im Vereinigten Königreich im Jahr 2020 nichts ändern wird und sie weiterhin mit Zuversicht buchen können. Besucher können einen herzlichen Empfang erwarten. Atemberaubende Landschaften, weltberühmte Sehenswürdigkeiten und pulsierende Städte laden im ganzen Jahr dazu ein, unser Land zu besuchen. “

In diesem Frühjahr soll eine große Kampagne um Urlauber aus Europa werben. Die Kampagne ist in Frankreich und Deutschland, zwei der größten Tourismus-Quellmärkte Großbritanniens, sowie in Italien, den Niederlanden, Skandinavien und Spanien geplant. Weitere Informationen zu Reisen nach und in Großbritannien nach dem Brexit unter www.visitbritain.com.

Archiviert unter Europa, England, Nordirland, Schottland, Wales