Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 22. März 2019 Mehr →

Genussjäger auf Reisen

Genussjäger

Nicht nur Genussjäger gehören Jakobsmuscheln in den verschiedensten Zubereitungsvarianten zu den besonderen Gaumenfreuden.

Reisen in ein fremdes Land, in eine Stadt, ins Unbekannte sind die beste Basis für Lernerfahrungen, für Abenteuer und Hochgenüsse. Heutzutage reicht Reisen allein längst nicht mehr als Urlaub aus: Es geht mittlerweile ums Genießen. Es müssen nicht immer Adrenalinkicks sein, nicht die schönsten Meere oder sonnigsten Strände. Genussreisen hängen weniger von der Reisedestination ab als von der Einstellung der Reisenden.

Jedes Land und jede Region der Welt bieten ihre eigenen Genussmomente, wenn man sich darauf einlässt. Vor diesem Hintergrund liegt das Eintauchen in fremde Esskulturen aktuell mehr denn je im Trend. Von der Teekultur Englands und dem Rum-Kult auf Kuba bis hin zur Geschmackswelt Chinas, der französischen Haute Cuisine und dem außergewöhnlichen Street Food japanischer Großstädte winken Genussjägern heutzutage kulinarische Erlebnisreisen der Extraklasse.

Esskultur statt nur Meer und Sonne

Auch in punkto Pasta verwöhnen auf reisen zahlreiche Varianten den Gaumen.

Laut Booking.com geht es Reisenden bei der Wahl der nächsten Urlaubsdestination nicht mehr nur um Sonne, Strand und Meer, sondern um authentische Küche. Geschmackserfahrungen regen die Sinne an, entfachen Leidenschaft und bergen große Emotion, denn wie für alle anderen Lebewesen zählt die Nahrungsaufnahmeauch für den Menschen zu den existenziellsten Erfahrungen im Leben. Dreiviertel aller Reisenden halten fremde Geschmackswelten daher für einen unverzichtbaren Teil unvergesslicher Urlaubserinnerungen. Kulinarik ist längst eine eigene Reisepassion und hängt als solche anders als Adrenalin- und Bildungsreisen weder vom Alter noch vom Bildungsstandard ab.

Auf den Geschmack gekommen

Meeresfrüchte sind insbesondere in Küstennähe ein e begehrte Delikatesse.

Dim Sum, Kau Kee und Wan-Tan rufen in Hongkong. In Valencia sind es Tapas zu Sangria, Coxinha de Frango im brasilianischen São Paulo und in Mittelamerika Zigarrengenüsse zu landestypischen Spirituosen. Immer mehr Menschen wählen ihre Reisedestination im wahrsten Sinne des Wortes ganz nach dem persönlichen Geschmack. Booking.com lokalisiert die besten Pizzen beispielsweise in Neapel, hält Brüssel für die Hauptstadt der Waffelgenüsse und Tokio für die weltbeste Sushi-Metropole. Außergewöhnlich vegetarisch geht es in der englischen Hauptstadt zu, besonders süß im verschlafenen Hershey und nach Meer schmeckt es auf Teneriffa. Dann wären da noch erlebnisorientierte Geschmackserfahrungen. In Londons Betty Blythes Vintage Tea Room, wo man Scones in Filmstar-Verkleidung genießt oder im schottischen Speyside, wo edler Whisky in einem gigantischen Ufo verköstigt wird.

Auch in Deutschland schmeckt’s nach Urlaub

Je nach Land und Region können auch Wurstspezialitäten zu den besonderen Leckerbissen gehören.

Nicht immer verlassen Genussjäger gleich das Land, um neue Geschmäcker zu erleben. Von Gourmetküche bis Street-Food und Weinerlebnissen bis Bier bietet sich auch auf kulinarischen Deutschlandtouren etwas für jeden Geschmack. Zu den wichtigsten Food-Städten erklären Reisende Freiburg im Breisgau, Erding bei München und Düsseldorf, wo mehr asiatische Restaurants beheimatet sind als sonst wo in Deutschland. Auch Konstanz, Bad Füssing, Grömitz und Westerland auf Sylt belegen auf der Foodie-Liste hohe Ränge. Alternative Konzepte wie vegane In-Restaurants warten dagegen in Frankfurt und München. Zuhause bleiben und geschmacklich trotzdem reisen ist bei dieser Vielfalt längst eine gern genommene Alternative zu zeitintensiven Fernreisen.

Archiviert unter Genuss
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de