Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 28. Juni 2018 Mehr →

Die sportliche Seite von Pittsburgh entdecken

Die abendliche Skyline von Pittsburgh mit dem legänderen Heinz Field auf der linken Seite. (Foto Roy Engelbrecht)

Egal ob American Football, Baseball, Soccer oder Eishockey – Pittsburgh, die US-Stadt der Brücken, wurde in verschiedenen Umfragen unter die Top US-Städte für Sportveranstaltungen gewählt – sicher auch weil alle Spielstätten in der Innenstadt liegen und einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Ein besonderes Highlight für Pittsburgh Besucher ist neben einem Live-Spiel auch der Blick „hinter die Kulissen“ des Heinz-Field.

Football auf höchstem Niveau

Das Heinz Field ist bei den Auftritten der Pittsburgh Steelers traditionell ausverkauft. (Foto Dave Di Cello)

Am Nordrand der Innenstadt, am Platz des alten Three Rivers Stadium, wurde 2001 das „Heinz Field“ als Heimatstadium der Pittsburgh Steelers (NFL) und der Pittsburgh Panthers (College Football) eröffnet. Bisher waren die 68.400 Plätze bei jedem Heimspiel ausverkauft. Die Football-Saison läuft von August bis Dezember und wer den Steelers zusieht, bekommt wahrlich etwas geboten. Schon achtmal nahm das Team am Superbowl teil und durfte sechsmal den Sieg davontragen.

Pittsburgh

Steelers gehören seit vielen Jahren zu den besten Football-Teams in den USA. (Foto Visit Pittsburgh)

Ein unvergessliches Erlebnis ist ein solches Sportereignis sicher auch für Football-Laien: die Atmosphäre rund um das Spiel mit Nationalhymne, Cheerleader-Auftritten und nicht zu vergessen, den typischen kulinarischen Verlockungen von Popcorn bis Hot-Dogs, reißt jeden mit. Die Spieltermine sind unter www.steelers.com/schedule gelistet. Eine Stadiontour des Heinz Field ist übrigens vom 1. April bis 31. Oktober zweimal täglich möglich, sollte aber mindestens 24 Stunden vorher angemeldet werden. Dabei geht es nicht nur auf das Spielfeld, auch die Luxus-Suiten, der Pressebereich und viele weitere spannende Plätze des Steelers Universum sind Teil des Blicks hinter die Kulissen. Genaue Informationen unter http://heinzfield.com.

Baseball – den amerikanischen Kultsport live erleben

Im PNC Park tragen die Pittsburgh-Pirates ihre Heimspiele aus. (Foto Jim Whetstone)

Baseball ist vielen Europäern ein echtes Rätsel, Amerikanern aber oft heilige Sonntagnachmittagsunterhaltung und das schon seit über 100 Jahren. Pittsburgh-Besucher sollten, wenn Sie während der Saison Anfang April bis Ende September in der Stadt sind, die Chance nicht verpassen ein Baseball-Spiel der Pittsburgh-Pirates im PNC Park live zu erleben. Direkt in der Innenstadt liegt das Stadium malerisch am Allegheny Fluss und nur wenige Schritte vom Andy-Warhol-Museum entfernt.

Modernes Mekka der Baseball-Fans: der PNC Park, (Foto Phil Scalia)

Das skurrile Team-Maskottchen, ein Piratenpapagei, unterhält das Publikum schon vor dem Spiel und in den Pausen. Es gibt Verlosungen und unterhaltsame Videoclips und auch hier wird die Atmosphäre mit Nationalhymne, Kiss-Cam und Cheerleadern für ein unvergessliches Erlebnis sorgen. Wer muss da schon genau wissen, wie der Spielstand zu Stande kommt? Die genauen Spieldaten sind unter www.mlb.com/pirates/schedule einzusehen.

Adrenalin pur mit den Pittsburgh Penguins

Die Pittsburgh Penguins konnten bereits zweimal den prestigeträchtigen Stanley Cup gewinnen. (Foto Visit Pittsburgh)

Wer während der Wintermonate in Pittsburgh weilt, für den ist ein Eishockey-Spiel der Pittsburgh-Pinguine in der Downtown gelegenen PPG Paints Arena eine spannende Abwechslung. Das Team hat sich seit längerem an der Spitze der NHL (National Hockey League) etabliert, gewann schon zweimal den prestigeträchtigen Stanley Cup und konnte auch 2016 und 2017 Titel einheimsen. Auch eine Tour der PPG Paints Arena ist möglich. Weitere Informationen unter www.ppgpaintsarena.com.

Archiviert unter Amerika, USA, Pennsylvania