Von 3. September 2014 Mehr →

Weltkulturerbe aktiv erleben: „Der Weg des Wassers“ rund um das Kupferbergwerk Falun

Im schwedischen Falun läden vier neue Themenwege zu einer spannenden Entdeckungsreise durch das Welterbe der UNESCO ein. (Foto Visit Södra Dalarna)

Im schwedischen Falun läden vier neue Themenwege zu einer spannenden Entdeckungsreise durch das Welterbe der UNESCO ein. (Foto Visit Södra Dalarna)

Im 17. Jahrhundert war das Bergwerk von Falun in Mittelschweden der größte und modernste Arbeitgeber des Landes. Gut zwei Drittel der weltweiten Kupferproduktion stammte damals aus diesem Abbau. Im Lauf der Jahrhunderte verlor das Bergwerk aber zunehmend an wirtschaftlicher Bedeutung, bis es schließlich im Jahre 1992 komplett stillgelegt und 2001 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde. Heute ist es ein beliebtes, spannendes und lehrreiches Besuchsziel, das seine Attraktivität immer weiter ausbaut.

Seit Sommer 2014 stehen in der Umgebung des Bergwerks neue Themenwanderwege zur Verfügung, auf denen sich die Kulturgeschichte der Region aktiv erleben lässt. „Der Weg des Wassers zum Bergwerk“ sind das Thema dieser vier Rundwanderwege, die sich für kleine und größere Touren eignen und zusammengenommen ein Wegenetz von etwa 30 Kilometern umfassen. Sie führen vorbei an Seen, Dämmen, Kanälen und Gräben im Nordwesten des Bergwerks sowie an Überresten von mittelalterlichen Bergbauhütten, schönen Bergarbeiterhöfen und Dammhäusern.

Gemeinsam mit dem Besuch des Bergwerkmuseums oder einer Führung untertage bietet das Weltkulturerbe nun eine aktive und gleichermaßen informative Möglichkeit, diese einzigartige Stätte zu erleben. Und natürlich erfahren die Besucher hier auch, was es mit dem berühmten Falunrot und der in Schwedens ebenso berühmten Fleischwurst „Falukorv“ auf sich hat. Für Urlauber, die mit dem Wohnwagen oder dem Reisemobil unterwegs sind, gestaltet sich der Besuch des Bergwerks übrigens besonders bequem: Neben dem normalen Besucherparkplatz stehen auf ebenem Untergrund in geschützter Lage Stellplätze zur Verfügung. Sie kosten SEK 120 (ca. 13,10 Euro) pro Nacht und beinhalten zugleich den Eintritt ins Welterbecenter.

Weitere Informationen rund um das Bergwerk Falun gibt es unter www.falugruva.se. Was die Region Dalarna darüber hinaus alles zu bieten hat, erfahren Interessierte unter www.visitdalarna.se.

Archiviert unter Europa, Schweden