Think Pink: Kirschblüte auf Long Island

Pinke Momente auf Long Island. – Foto: Discover Long Island

Der Frühling auf Long Island ist Pink! Bis Ende Mai verwandeln sich viele Orte auf der Halbinsel in ein Meer aus blühenden Kirschbäumen in allen Schattierungen – von zartem Rosé bis zu kräftigem Pink. Die Kirschblüte ist der Star unter den Frühlingsboten in der Region, ihr sind zahlreiche Festivals auf Long Island gewidmet.

An der Nordküste der Insel, der „Gold Coast“, präsentieren sich die Villen aus der Gatsby-Ära mit ihren Gärten in ihrer schönsten Pracht, wenn die Kirschblüten zusammen mit den anderen Frühlingsblumen alles geben. Auch Farmland, öffentliche Parks, Blumenfelder und blühende historische Stadtzentren weiter Richtung Osten zeigen sich in Pink. Wir haben die besten Tipps für Kirschblüten-Träume auf Long Island!

Greenport Village Cherry Blossom Festival

Zeit für einen Spaziergang beim Greenport Cherry Blossom Festival. – Foto: Discover Long Island

Greenport, vom Forbes Magazine als einer der schönsten Orte Amerikas gekürt, ist eine charmante Küsten-Gemeinde in Long Islands North Fork Wine Country und die Heimat von mehr als 300 Kirschbäumen, von denen viele die Hauptstraßen und das Stadtzentrum säumen.

Vom Ende April bis Mitte Juni veranstaltet die kleine Stadt die Cherry Blossom Festival Petal Tour. Besucher können dann die Kirschblüte in Greenport auf einer Tour erleben und die kleinen lokalen Geschäfte entdecken. Eintrittskarten sind kostenlos in allen teilnehmenden Geschäften erhältlich.

Old Westbury Gardens

Entdeckungen in den Old Westbury Gardens. – Foto: Discover Long Island

Wer auf dem Gelände von Old Westbury Gardens steht, mag kaum glauben, dass er sich noch auf Long Island befindet. Bei einem Spaziergang durch die vielen Hektar Landschaftsgärten, Felder und Wälder fühlt man sich wie auf einem englischen Landsitz – nach dessen Vorbild das weitläufige Anwesen Anfang des 20. Jahrhunderts gestaltet wurde.

Das historische Herrenhaus und die Gärten waren schon oft Kulisse für Hollywood-Produktionen. Mitte April bis Mitte Mai ist eine der schönsten Zeiten in Old Westbury Gardens. Dann blühen Kirsch- und Obstbäume und andere Gehölze in allen Farben. Besucher können all dies auf eigene Faust oder im Rahmen einer Führung entdecken.

Mill Neck Manor

Ein Traum in rosa das Mill Neck Manor. – Foto: Discover Long Island

Mill Neck Manor, ein majestätisches Herrenhaus im Tudor-Stil aus den 1920er-Jahren, liegt auf einem 86 Hektar großen Anwesen nahe der Oyster Bay mit Blick auf den Long Island Sound.

Mehr als 500 Jahre alte Türen, herrliche Buntglasfenster, ein Shakespeare-Theater sowie wunderschöne Decken und Holztäfelungen machen Mill Neck Manor zu einer beliebten Location für Filmdrehs, Fotoshootings, Hochzeiten und andere Events. Wenn die Kirschbäume in voller Blüte stehen, ist hier auch ein der perfekter Ort für einem romantischen Heiratsantrag.

Planting Fields

Bezaubernder Garten in den Planting Fields. – Foto: Discover Long Island

Wer Pflanzen aller Art liebt, sollte unbedingt einen Ausflug nach Planting Fields unternehmen. Das ursprüngliche „Gold Coast“-Anwesen, ebenfalls an der Oyster Bay, erstreckt sich über mehr als 400 Hektar und bietet Gärten, Spazierwege und Gartenbausammlungen – und zahlreiche Kirschbäume.

Das Kameliengewächshaus beherbergt die größte Kameliensammlung des Nordostens. Das Hauptgewächshaus verfügt zudem über umfangreiche Sammlungen von Hibiskus, Orchideen, Sukkulenten und saisonalen Pflanzen. Vieles davon kann auch besichtigt werden.

Sakura Matsuri Cherry Blossom Festival

Japanisches Feeling auf dem Sakura Matsuri Cherry Blossom Festival. – Foto: Discover Long Island

Beim Sakura Matsuri Cherry Blossom Festival im Charles B. Wang Center der Stony Brook University dreht sich einen Tag lang alles um Japan. Die Kirschblüte, japanisch Sakura, ist ein Symbol für die Zerbrechlichkeit und Schönheit des Lebens.

In Stony Brook ist sie außerdem die perfekte Kulisse für ein Hanami-Fest, ganz so wie in Japan. Auf dem Programm stehen kulturelle Ausstellungen, Aktivitäten für Kinder, japanische Tanz- und Musikaufführungen, Origami-Workshops, Manga-Zeichnen und vieles mehr.

Argyle Park

Farbenpracht in Greenport. – Foto: Discover Long Island

Der Argyle Park in Babylon, benannt nach dem See im Herzen von Babylon Village, ist wegen seiner beschaulichen, ruhigen Atmosphäre das ganze Jahr über einen Besuch wert. Seinen farbenprächtigen Höhepunkt hat er jedoch im April und Mai, wenn die Kirschbäume, die den kleinen See säumen, in voller Blüte stehen.

Der Argyle Park und Babylon locken nicht nur mit ihrer farbenfrohen Landschaft, sondern auch mit pittoresken Geschäften und Restaurants entlang von Babylons Hauptstraße.

Caumsett State Historic Park Preserve

Viel Natur bei den Caumsett Cherry Blossoms. – Foto: Discover Long Island

Caumsett State Historic Park liegt auf einer malerischen Halbinsel im Long Island Sound und ist weitgehend unbebaut. Der Park bietet kilometerlange Reit-, Wander- und Radwege, Langlaufloipen und Naturpfade durch Wälder, Wiesen, felsige Küsten und Salzwiesen.

Der Park eignet sich auch hervorragend zum Angeln und hat ideale Bedingungen für Taucher, die die Unterwasserwelt erkunden möchten – einschließlich eines versunkenen Schiffes vor der Küste. Der Garten von Caumsett, dem Anwesen Marshall Field III., ist im Mai eine blühende Oase mit Kirschbäumen und anderen blühenden Bäumen. Weitere Informationen unter www.discoverlongisland.com

Mortimer

Seit 2011 berichtet das Mortimer Reisemagazin tagtäglich in Wort, Bild und teilweise mit Videos aus der Welt des Reisens. Mehr als 8.000 Beiträge über Destinationen aus allen Teilen der Erde stehen für Interessierte mittlerweile kostenfei bereit.