Städtereisen: Die Metropolen der Welt machen wieder auf

Städtereisen
Eine der Topadressen für Städtereisen in aller Welt ist der Stadtstaat Singapur.

Für Reisehungrige deutet sich langsam aber sicher eine Entspannung an. Die weltweiten Inzidenzen sinken und immer mehr Menschen sind geimpft. Das bedeutet auch, dass wieder zunehmend Reisen in andere Länder erlaubt sind, z. B. gegen Vorlage des Impfpasses. Wie man seinen Urlaub verbringt, ist natürlich Geschmacksache. Die einen zieht es zum Bergwandern in die Alpen, die anderen lieben den weißen Karibikstrand. Doch auch Städtereisen boomen, denn die Welt ist voll von pulsierenden Metropolen. Diese sind so unterschiedlich, wie man es sich nur vorstellen kann. Die verbotene Stadt in Peking, das Opernhaus von Sydney oder doch der Hochhäuserwald in Dubai? Wer große Städte mag, wird garantiert fündig. Spontanität ist dabei garantiert, doch ein wenig informieren sollte man sich dann doch über sein Ziel. Dafür gibt es eine große Auswahl spezieller Reiseführer.

Wer schillernde Städte liebt, muss gar nicht weit fahren. Bereits in Deutschland gibt es vier Millionenstädte, alle mit ihrem ureigenen Charme. Kaum vorstellbar, dass Waterkant, Kölner Dom und Oktoberfest wirklich in einem Land liegen. Wie vielseitig wird es da erst, wenn man in die weite Welt reist. Z. B. über die Alpen nach Italien, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Rom zu erleben. Zwischen Kolosseum, Petersdom und Trevibrunnen kommen Freunde von römischer Kultur, leckerem Eis und gemütlichen Tavernen auf ihre Kosten. Nur Wolkenkratzer-Fans gehen in Rom leer aus. Für sie ist Dubai oder New York besser geeignet.

New York, Dubai, Singapur: Wolkenkratzer, soweit das Auge reicht

Städtereisen
Ewig junger Klassiker bei Städtereisen ist die italienische Hauptstadt Rom.

Jedes Kleinkind verbindet New York mit Wolkenkratzern. Und tatsächlich weiß das architektonisch interessierte Auge im „Big Apple“ gar nicht, wo es zuerst hinsehen soll. Fans einer spektakulären Aussicht haben die Wahl zwischen dem neuen One World Trade Center, dem Empire State Building und dem Rockefeller Center. Tipp: Am besten eine Aussicht tagsüber und eine im Dunkeln besuchen. Wer noch höher hinaus will, ist in Dubai gut aufgehoben. Seit dem Jahr 2010 ist der Burj Khalifa mit 828 m das höchste Gebäude der Welt und bietet eine grandiose Fernsicht über die Metropole in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Wem ein tropisch-feuchtes Klima nichts ausmacht, sollte sich unbedingt Singapur ansehen. Der südostasiatische Stadtstaat ist nicht nur reich an Sehenswürdigkeiten, sondern verfügt über einen der größten Containerhäfen der Welt und ist somit auch für den europäischen Handel eine wichtige Drehscheibe. Apropos Drehen: Mit dem Singapore Flyer, dem zweithöchsten Riesenrad der Welt, bietet sich ein spektakulärer Blick über die Marina Bay, Sentosa Island und das weltberühmte Hotel Marina Bay Sands. Drei Hochhäuser, auf denen ein Schiff liegt. So sieht diese Nobelherberge aus.

Lebendige Geschichte spüren: Auf den Spuren von Ming Dynastie und Konquistadoren

Gigantismus und arabische Lebensart lassen sich in Dubai erleben.

Ming Dynastie und Konquistadoren: Zumindest geografisch liegen dazwischen weit über 10.000 Kilometer. Gemeint sind die chinesische Hauptstadt Peking und das kubanische Havanna. Zwei Metropolen, die auf den ersten Blick nicht miteinander zu tun haben. Eins aber verbindet beide Städte: Reisende, die einmal dort waren, bringen bleibende Eindrücke mit. Sei es bei einem Besuch der verbotenen Stadt, in der bis zum Jahr 1911 die chinesischen Herrscher residierten.

Oder durch eine Wanderung entlang des Malecón, der Standpromenade von Havanna. In der Metropole trifft karibischer Charme auf sozialistische Protzbauten. Auch Ernest Hemingway zog es 1939 hierhin. Vielleicht auch wegen des Duftes von Zigarren und Rum, der überall durch die Straßen zieht. Und immer in der Nähe das Rauschen des Meeres, das bei aller Verschiedenheit der Städte doch überall gleich schön klingt. Auch unterhalb des Tafelbergs in Kapstadt, am Opernhaus in Sydney oder der Pazifikküste von San Francisco.