Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 24. April 2019 Mehr →

Rosinen + Bobotie – Küchengeheimnisse aus Afrika

AfrikaFarbenfroh kommt es daher, das neue, prachtvolle Kochbuch So kocht Afrika. Auf 168 Seiten verrät Autorin Dorah Sitole, wie man den unverwechselbaren Geschmack des Sonnen verwöhnten Kontinents zuhause nachkochen kann.

So kann man Afrikas Küchengeheimnisse lüften. Das Buch präsentiert die 160 besten Rezepte von Kairo bis Kapstadt inklusive Länderinfos und Glossar der exotischen Zutaten. „So kocht Afrika“ ist eine Rezeptsammlung, die die Küche Afrikas authentisch und schmackhaft abbildet. In wundervollen Rezepten zeigt sich die Kulinarik eines ganzen Kontinents. Dafür hat sich Autorin Sitole auf eine einzigartige Reise gemacht und die Vielfalt der Geschmäcker eingefangen. Die Bandbreite der vorgestellten Köstlichkeiten reicht dabei von „Red Snapper vom Grill“ über „Ziegenfleisch-Suppe mit Fufu-Bällchen“ bis hin zu „Thiebou Djeun“, einem Fisch-Gemüse-Schmorgericht, das neben Petersilie und Auberginen auch ein wenig Chilli enthält. Manche Gerichte erscheinen sehr fremd, wie zum Beispiel „B`stili“, eine Pastete aus Hühner- und Taubenfleisch. Andere Gerichte hingegen, wie zum Beispiel „Rindfleisch-Tagine mit Backpflaumen“ lassen bereits beim Lesen der Zutatenliste das Wasser im Munde zusammenlaufen. Honig, geröstete Sesamsamen, Knoblauch, Rinder-Schmorfleisch, Zimt, Kreuzkümmel und frischer Ingwer sind dabei nicht nur Garanten für eine wahre Geschmacksexplosion auf der Zunge, sondern auch sehr gesunde Zutaten.

Sitole beschreibt im Vorwort, dass es ein lang gehegter Wunsch war, die Kochtradition ihres Heimatkontinentes zu dokumentieren. „Ich freue mich, dass ich hiermit das breite Spektrum afrikanischer Speisen einer breiten Öffentlichkeit vorstellen kann.“ berichtet sie weiter und betont, dass es ihr in dem vorliegenden Kochbuch darum ging, die Vielfalt der lokalen Spezialitäten aus den Dörfern, den pulsierenden Townships und auch aus den entlegenen Winkeln des Landes zu präsentieren. So kommen bei ihr auch Zutaten wie getrockneten Bohnen aber auch Blattgemüse wie „morogo“ und exotische Fleischsorten wie Strauß oder Zebra und sogar Innereien und Raupen auf den Teller. Exotisch und ungewöhnlich muten viele Rezepte an. Wer sich aber traut, das ein oder andere nachzukochen, wird mit ganz besonderen Geschmackserlebnissen belohnt und erweitert seinen kulinarischen Horizont.

Erhältlich ist  das Kochbuch So kocht Afrika (978-3959613361) von Dorah Sitole für 19,99 Euro im Buchhandel oder direkt beim Christian Verlag.

Archiviert unter Afrika, Buch & Co
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de