Von 3. Dezember 2019 Mehr →

Neue Skipisten und Skilifte locken im Trentino

Trentino

Das Trentino lockt im bevorstehenden Winter mit zahlreichen Neuerungen. – Foto Alessandro Trovati

Die Wintersaison ist da und das Trentino im Norden von Italien läutet diese mit neuen Abfahrten für die Winterurlauber ein. Auf der neuen, zwei Kilometer langen Dosson-Selletta-Piste im Skigebiet Paganella können Skifreunde das Pistenvergnügen bei einer rasanten Abfahrt mit einer durchschnittlichen Steigerung von 26 Prozent voll auskosten. Wie alle anderen Abfahrten in diesem Skigebiet ist auch diese mit einer neuen und modernen Beschneiungsanlage ausgestattet.

Trentino

Im Val di Fassa warten auch im kommenden Winter wieder herrliche Bedingungen. – Foto Enzo Schiavi

Mit einer 400 Meter langen Skiroute wurde die neue Dosson-Selletta-Piste mit der Rifugio Malga Zambana verbunden. Auf diese Weise können Wintersportler problemlos auf andere Skipisten wechseln, wodurch sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene ihre ideale Skipiste finden. Das Highlight: Die neue Strecke ist auf eine ganz besondere Weise in die Natur eingebettet worden, sodass die atemberaubenden stilisierten Konturen der Brenta-Dolomiten während der Abfahrt auf jedem Zentimeter spürbar sind.

Mehr Loipenspaß für Langläufer

Trentino

Traumhafte Bergpanoramen prägen die Wintersportgebiete in den Dolomiten. – Foto Alice Russolo

Durch eine Umgestaltung der Langlaustrecke Malghet Aut im Skigebiete Folgarida-Marilleva im Val di Sole wurde die Route für Langlauf-Fans erweitert. Die Loipe von der Alpe di Daolasa zur Folgarida-Seite ist ebenfalls mit einer modernen Schneekanone ausgestattet worden, wodurch der Langlaufspaß selbst bei mäßigem Schneefall garantiert wird.

Neue Skilifte und Gondelanlagen

Auch Schlittenfahrer kommen im Norden Italiens voll auf ihre Kosten. – Foto Alessandro Penso

Mit der kommenden Wintersaison nimmt im Skigebiet Paganella eine neue Gondelanlage mit Kabinen für bis zu 10 Personen ihren Dienst auf. Gut gewärmt bringt der neue Lift seine Passagiere von Pian del Dosson bis nach La Selletta, auf eine Höhe von 1.980 Meter. Besonderes Highlight unter den neuen Sesselliften ist der Skilift in Madonna di Campiglio. Dieser ersetzt mit seinen sechssitzigen Abteilen den historischen zweisitzigen Skilift Nube d’Oro, und bringt Skifahrer und Snowboarder im Nu zur Pistenabfahrt. Durch die Verlegung des Abfahrtsbahnhofs in Talrichtung bringt der neue Lift von nun an Wintersportler auch von der blauen Piste Nube d‘Argento-Gendamerie nach oben.

Herrlich weitläufig ist das Areal in Madonna di Campiglio – Foto Paolo Bisti

Mit dem sechssitzigen Sessellift Bassetta kommen Wintersportler ab dieser Skisaison auch im Skigebiet Folgarida-Marilleva komfortabel und ohne kalte Füße auf den Monte Spolverino, wo auf einer Höhe von 2.092 Metern bereits das Pistenvergnügen wartet. Auch das Skigebiet San Martino–Passo Rolle erstrahlt diese Wintersaison im Glanze eines neuen Skilifts. Die neue automatische Sesselbahn Cogolera sorgt mit einer Kapazität von 2.000 Wintersportlern pro Stunde und einer Gesamtfahrtzeit von 3,5 Minuten dafür dass lange Wartezeiten künftig der Vergangenheit angehören.

Am 14. Dezember gratis Skiunterricht

Tierischer Spaß ist im Trentino auch für die Kleinsten garantiert. – Foto Daniele Lira

Am 14. Dezember ist im Trentino wieder Free Ski Day. Die teilnehmenden Skischulen bieten an diesem Tag sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen, Kindern ab 4 Jahren und Erwachsenen einen kostenlosen zweistündigen Unterricht im Skifahren, Langlaufen und Snowboarden an. Auch Skipässe und der Verleih der Skiausrüstung sind für die Dauer des Unterrichts gratis. Interessierte können sich zum Free Ski Day in den Trentiner Skischulen anmelden. Weitere Informationen unter www.visittrentino.info.

Archiviert unter Europa, Italien