In Scottsdale startet einen Festival-Marathon

In Scottsdale in Arizona sind in den kommenden Monaten nicht nur die Ureinwohner in Feierlaune.
In Scottsdale in Arizona sind in den kommenden Monaten nicht nur die Ureinwohner in Feierlaune.

In Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona fällt im Oktober der Startschuss für eine Reihe von begeisternden Festivals. Packende Filme stehen auf dem Film Festival im Oktober auf dem Programm. Weiter geht es dann mit einer Hommage an die Moderne Kunst bei der Celebration of Fine Art Anfang 2017 und einer Schlemmerreise beim Scottsdale Culinary Festival im April 2017.

Die indianische Kultur und Lebensart nehmen naturgemäß großen Raum ein.
Die indianische Kultur und Lebensart nehmen naturgemäß großen Raum ein.

Hochkarätige Filme und leckere Kreationen

Los geht der Festival-Marathon mit dem 15. Scottsdale International Film Festival im Scottsdale Center for the Performing Arts. Vom 6. bis 10. Oktober können sich Zuschauer hier von spannenden Thrillern, liebevoll animierten Zeichentrickfilmen und eindrucksvollen Dramen mitreißen lassen. Die Eröffnungsfeier am 6. Oktober startet mit Live-Musik, köstlichem Essen und Cocktails, ehe in der Nacht das Drama Denial vorgeführt wird. Die Zuschauer begleiten dabei die amerikanische Schriftstellerin Deborah E. Lipstadt, die beweisen muss, dass es den Holocaust wirklich gegeben hat. Die wahre Deborah E. Lipstadt wird bei einer Skype-Diskussion live zugeschaltet. Tickets können ab dem 6. September erworben werden.

Tacos satt

Im Oktober und November verwandeln sich die Salt River Fields at Talking Stick in ein gigantisches Genießerparadies. Bei dem Arizona Taco Festival am 15. und 16. Oktober liegt dann tatsächlich mexikanisches Flair in der Luft. Hier dreht sich alles um köstlich gefüllte Tortillas, leckere Dips, wie feurige Salsa und fruchtige Guacamole sowie Tequila. 40 bis 50 Restaurants bieten Tacos in den unterschiedlichsten Variationen an. Beim Taco-Wettbewerb können Feinschmecker Profiköchen bei der Zubereitung des mexikanischen Fladenbrots über die Schulter schauen, während die Eating Contests besonders Mutige an den Tisch bitten. Scharfe Chilis, Tacos und Nachos werden hier bergeweise verdrückt.

Tacos werden in allen erdenklichen Geschmacksvarianten angeboten.
Tacos werden in allen erdenklichen Geschmacksvarianten angeboten.

Wining and dining

Bereits am 4. November startet auf dem gleichen Platz dann die dreitägige AZ Central’s Food & Wine Experience. 60 Restaurants bieten kulinarische Spezialitäten und servieren dazu fruchtige Weinsorten. Gourmets können zwischen verschiedenen Paketen wählen. Darunter ist beispielsweise eine Dinner Experience, bei der das klassische amerikanische Barbecue getestet werden kann. Beim sogenannten Grand-Tasting warten außerdem eine Vielzahl an ganz besonderen Spezialitäten und einzigartigen Geschmackskompositionen auf die Gäste.

Scottsdale von der künstlerischen Seite

Auch Liebhaber von Kunstwerken kommen bei einer Reihe von Veranstaltungen auf ihre Kosten.
Auch Liebhaber von Kunstwerken kommen bei einer Reihe von Veranstaltungen auf ihre Kosten.

Wer 2017 die sonnige Region mitten im Grand-Canyon-State besucht, erlebt die Stadt zu Beginn von seiner künstlerischen und kulturellen Seite. Bei den Native Trails im Scottsdale Center for the performing Arts zelebrieren Indianer vom 12. Januar bis zum 30. März ihre reichhaltige Kultur und Lebensweise. Eindrucksvoll präsentieren sie dabei die Geschichte ihrer Stämme bei traditioneller Musik und mitreißenden, farbenfrohen Tänzen. Besucher können indianische Gerichte testen und an Ständen mit traditionellem Kunsthandwerk vorbeischlendern.

Zahlreiche Künstler lassen sich bei ihrer Arbeit bereitwillig über die Schulter schauen.
Zahlreiche Künstler lassen sich bei ihrer Arbeit bereitwillig über die Schulter schauen.

Schmuck, Skulpturen und Gemälde

Kunstliebhaber sollten sich zudem vom 14. Januar 2017 bis zum 26. März 2017 die Celebration of Fine Art in den big white tents anschauen. Mehr als 100 renommierte Künstler von allen Kontinenten stellen dann ihre unverwechselbaren Werke aus. Unter den Meisterstücken sind Schmuck, inspiriert von den amerikanischen Ureinwohnern, Ölgemälde, die die unvergleichliche Natur Arizonas auf die Leinwand bannen sowie Holz und Steinskulpturen.

Kunst und Kunstvolles beim Arts Festival

Beim Scottsdale Arts Festival vom 10. bis 12. März können Besucher im Scottsdale Center for the Performing Arts Werke von 170 verschiedenen Künstlern betrachten, dabei ihr eigenes Meisterstück erwerben oder an einer Online-Kunstauktion teilnehmen. Die Auswahl ist dabei riesig: Von Gemälden über Accessoires, wie Kopfschmuck und Handtaschen bis hin zu Glasskulpturen ist alles dabei. Mehr als 20 Bands untermalen dabei die Veranstaltung.

Knatternde Motoren bei der Arizona Bike Week

Die Arizona Bike Week vom 5. bis 9. April lockt wieder alle Motorradfans auf ihre Bikes. Bei den Touren durchqueren die Teilnehmer dann die bezaubernde Wüstenkulisse Scottsdales. Dabei haben sie die Wahl, ob sie die unvergesslichen Landschaften allein oder in einer organisierten Charity-Gruppe erkunden möchten. Im Anschluss erwartet die Fahrer dann das sogenannte Cyclefest at WestWorld. Neben Konzerten, die bis spät in die Nacht andauern, können sich Fahrer auch mit den Lieferanten und Herstellerfirmen über das neuste Motorradzubehör austauschen.

Geballter Bier- und Ess-Genuss

Auch ein Stück lebendige Indianer-Romantik fehlt nicht. (Fotos Scottsdale CVB)
Auch ein Stück lebendige Indianer-Romantik fehlt nicht. (Fotos Scottsdale CVB)

Bei dem Scottsdale Culinary Festival sorgen schließlich auch im April 2017 wieder 40 Restaurants und 30 Craft Beer Brauereien für höchsten Genuss. Besucher können zudem mit Köchen diskutieren, die neusten Küchengeräte ausprobieren oder zur Musik von nicht weniger als 20 verschiedenen Bands feiern. Weitere Informationen unter www.ExperienceScottsdale.com  (kms)

{google_map}Scottsdale, Arizona{/google_map}

Karsten-Thilo Raab

Karsten-Thilo Raab

berichtet seit mehr als drei Jahrzehnten für eine Vielzahl von Zeitungen und Magazinen über Reiseziele weltweit. Zudem hat er sich einen Namen als Autor von mehr als 120 Reise-, Wander- und Radführern sowie Bildbänden gemacht.