Von 10. Februar 2015 Mehr →

Zehn gute Gründe, die Florida Keys zu lieben

Auch aus der Vogelperspektive ein Traum: Die Florida Keys, die wohl längste und schönste Sackgasse der Welt. (Foto Andy Newman)

Auch aus der Vogelperspektive ein Traum: Die Florida Keys, die wohl längste und schönste Sackgasse der Welt. (Foto Andy Newman)

Die Inselkette der Florida Keys & Key West, die sich südlich von Miami zirka 200 Kilometer ins Meer erstreckt, besticht inmitten zweier Weltmeere mit zum Teil atemberaubender Natur und intakter Unterwasserwelt. Hinzu kommen vielfältige kulturelle Einflüsse, variantenreiche kulinarische Genüsse und bunte Festivals. Gründe, die Florida Keys zu lieben, gibt es genug. Wir haben nachstehend einige zusammengetragen:

1. Die Küche – Krabben, Kuba und Schokolade

Auch in punkto Gaumenfreuden haben die Keys einiges zu bieten. Dazu gehört der berühmte Key Lime Pie. (Foto Bob Krist)

Auch in punkto Gaumenfreuden haben die Keys einiges zu bieten. Dazu gehört der berühmte Key Lime Pie. (Foto Bob Krist)

Meeresfrüchte stehen auf den Florida Keys täglich auf der Speisekarte. Zu den Delikatessen zählen „Stone Crabs“, Languste und Fischgerichte vom Schnapper, Barsch und Mahi Mahi. Großen Einfluss auf die lokale Küche hatten die Einwanderer aus Kuba, die im späten 19. Jahrhundert per Boot auf die Florida Keys und nach Key West gelangten. So finden sich auf der südlichsten Insel der Florida Keys auch heute noch köstliche kubanische Sandwiches, kubanischer Kaffee und einige der besten kubanischen Restaurants.

In den letzten Jahren sind in der Destination kleine Betriebe entstanden, die ihr kulinarisches Handwerk exzellent beherrschen. So besitzt Meister-Chocolatier Kristie Thomas, Inhaberin von „Key Largo Chocolates“, den einzige Unternehmen der Florida Keys, das hochwertige Schokolade selbst herstellt, produziert und verkauft – selbst kleine Schokoladenkrokodile sind hier erhältlich.

Zu jedem Key West Besuch gehören Abstecher zu Kermit’s Key West Lime Shoppe inklusive Kostprobe des delikaten Key Lime Pies und zur Key West First Legal Rum Destillery, die exzellenten selbstgebrannten Rum herstellt.

2. Sonnenschein – 365 Tage im Jahr

"Sonne satt" ist in diesem Teil der USA fast ganzjährig garantiert. (Foto Bob Krist)

„Sonne satt“ ist in diesem Teil der USA fast ganzjährig garantiert. (Foto Bob Krist)

Ganzjährig milde Temperaturen, die selten unter die 21 Grad Celsius fallen, garantieren 365 Tage lang Sommer, Sonne, Sonnenschein. Strandbesuchen, Outdooraktivitäten und Wassersport sind hier keine Limits gesetzt.

3. Wunder der Unterwasserwelt

Die Unterwasserwelt bezaubert durch ein Kaleidoskop an bunten Fischen und Korallen. (Foto Bob Care)

Die Unterwasserwelt bezaubert durch ein Kaleidoskop an bunten Fischen und Korallen. (Foto Bob Care)

Auf den Florida Keys befindet sich das einzige lebende Barriereriff Nordamerikas. Das von der Regierung der Vereinigten Staaten errichtete „Florida Keys National Marine Sanctuary“ dient dem Schutz des Riffs und der einzigartigen Unterwasserwelt. Deren Vielfalt reicht von Korallenformationen über einen großen Fischreichtum bis hin zu zahlreichen Schiffswracks.

4. Roadtrip entlang des Overseas Highway

Die Schönheit der Florida Keys lässt sich am besten bei einer Fahrt über die 42 Brücken des Overseas Highway erleben. Regelmäßig wird die Tour unter die Top Ten der Roadtrips weltweit gewählt. Der spektakulärste Streckenabschnitt befindet sich zwischen Marathon und Big Pine Key: die Seven Mile Bridge. Von der zirka 11 Kilometer langen Brücke schweift der Blick weit über das türkisblaue Wasser und kleine grüne Flecken im Ozean, die Inseln.

5. Fantastische Festivals

Die Anzahl der ausgefallen und bunten Festivals auf den Keys sucht ihresgleichen. Zu den beliebtesten und bekanntesten Festivals zählt das Fantasy Fest in Key West, das an den Mardi Gras in New Orleans oder den Karneval in Rio erinnert. Großer Popularität erfreuen sich außerdem die Hemingway Days, die an das Erbe des amerikanischen Literaten Ernest Hemingway erinnern, der in den 1930er Jahren in Key West lebte. Weniger bekannt, dafür aber umso lustiger und mit dem Ziel, auf den Schutz des sensiblen Ökosystems der Riffe aufmerksam zu machen, ist das Underwater Music Festival. Hier können Schnorchler und Taucher Livemusik lauschen und Seite an Seite mit einer Meerjungfrau schwimmen.

6. Spas(s) deluxe

Traumhafte Strände und Bademöglichkeiten finden sich auf den Florida Keys zu Hauf. (Foto Rob O'Neal)

Traumhafte Strände und Bademöglichkeiten finden sich auf den Florida Keys zu Hauf. (Foto Rob O’Neal)

Ob in einem Day Spa oder in einer der Wohlfühloasen in den Resorts, Entspannung durch Massagen, Yoga und alternative Heilmethoden wird auf den Florida Keys groß geschrieben. Das Angebot reicht von romantischen Paaranwendungen über die Vorbereitung der Braut für den schönsten Tag in ihrem Leben bis hin zu Arrangements, die Körper, Geist und Seele in Einklang bringen. Zu den beliebtesten Spas zählen unter anderem das Cheeca Lodge & Spa, das Spa Terre des Little Palm Island Resort sowie das Ocean Key Resort and Spa.

7. Romantische Sonnenuntergänge

Die Sunset Celebrations sind berühmt für ihre einmalige Atmosphäre. (Foto Bob Krist)

Die Sunset Celebrations sind berühmt für ihre einmalige Atmosphäre. (Foto Bob Krist)

Die Sonnenuntergänge auf den Florida Keys sind so unvergleichlich, dass die Bewohner und Besucher von Key West sich allabendlich auf dem Mallory Square versammeln, um deren Schönheit bei der „Sunset Celebration“ zu bestaunen. Das multikulturelle Spektakel beginnnt bereits ein bis zwei Stunden bevor die Sonne im Golf von Mexiko versinkt, dann, wenn sich Künstler, Gaukler und Händler auf dem Platz versammeln.

Wer von dem abendlichen Farbenspiel nicht genug bekommen kann, sollte das Lorelei Cabana Bar and Restaurant mit Livemusik und leckeren Gerichten aus dem Meer auf Islamorada besuchen.

8. Wassersportabenteuer ohne Limit

An herrlichen Angelspots mangelt es auf den Florida Keys nicht. (Foto Bob Krist)

An herrlichen Angelspots mangelt es auf den Florida Keys nicht. (Foto Bob Krist)

Wassersportenthusiasten finden auf den Florida Keys ihr Eldorado: Ob Flyboarding, Nightboarding, Eco-Kayaking, Kiteboarding oder Hochseefischen – das Angebot ist grenzenlos, die Temperaturen sind mild und auch Wasser ist ausreichend vorhanden.

9. Inspierende Kunst

Auch tierische Begegnungen sind am südlichsten Zipfel der USA an der Tagesordnung. (Foto Bob Krist)

Auch tierische Begegnungen sind am südlichsten Zipfel der USA an der Tagesordnung. (Foto Bob Krist)

Über viele Jahre haben die Florida Keys Künstler und Schriftsteller inspiriert. Dies zeigt sich heute in einer großen Anzahl an Galerien, auf Kunstausstellungen lokaler Künstler, Konzerten, Theateraufführungen und kulturellen Events wie dem Humphrey Bogart Film Festival. Gäste, die ihre kreative Ader entdecken wollen, können sich am Atlantikstrand des Casa Marina unter professioneller Anleitung in einem zweieinhalbstündigen Kurs im Sandskulpturenbau üben.

10. Ein Krankenhaus für Schildkröten

Der Southernmost Point in Key West markiert die Distanz zu Kuba und ist eine der meistfotografierten Landmarken. (Foto Bob O'Neal)

Der Southernmost Point in Key West markiert die Distanz zu Kuba und ist eine der meistfotografierten Landmarken. (Foto Bob O’Neal)

Seit der Eröffnung des Turtle Hospital auf Marathon im Jahre 1986 erhielten über 1.300 Meeresschildkröten nach erfolgreicher Behandlung eine zweite Chance auf ein Leben in Freiheit. Das Krankenhaus gilt als weltweit einzig staatlich anerkannte Tierklinik, die sich der Heilung von Meeresschildkröten verschrieben hat. Bei täglich stattfindenden Touren haben Besucher die Gelegenheit, den Schildkröten näher zu kommen und sich über die verschiedenen Behandlungsmethoden des Turtle Hospital zu informieren. Weitere Informationen zu den Florida Keys unter www.fla-keys.de.



Archiviert unter Amerika, Florida, USA