Herbstliches Vergnügen in der Metropole Ruhr

Ob spannende Verbrecherjagt, lehrreiche Einblicke in die Geschichte, beeindruckende Lichtkunst oder Gruselspaß im Freizeitpark: Die Metropole Ruhr bietet gerade auch im Herbst beste Unterhaltung für Groß und Klein.  Ab dem 30. Oktober können Besucher bei „Mord im Museum“ in der DASA in Dortmund auf eine aufreibende Verbrecherjagt gehen: Der Museumsdirektor wurde ermordet und die Spurensuche führt kleine und große Detektive auf rund 700Quadratmetern Ausstellungsfläche durch acht kriminalistische Laboratorien. Wer die Beweise richtig analysiert, wird den schwierigen Kriminalfall am Ende lösen. Derweil sorgt der Zoo Duisburg mit einer besonderen Ferien-Rallye, Ferienbasteln und speziellen Zooführungen für Kinder für erlebnisreiche Herbstferien im Freien. Actionreichen Ferienspaß für Kids bietet auch die Erlebnistherme Maximare in Hamm, während zeitgleich die Eltern im heißen Solebecken ganz entspannt relaxen können. Besondere Abenteuerspielgeräte, Wasserlaufmatten, Wellenbad und Eventrutschen sorgen für ausreichende Beschäftigung der kleinen Besucher. Bei der Zeitumstellung in der Nacht zum 30. Oktober findet „Die längste SaunaNacht des Jahres“ statt, außerdem wird der Saunagarten im Herbst und Winter schön illuminiert.

Im Gustav-Lübcke-Museum in Hamm führt der Wochenendkurs zum Thema „Ausflug in die Steinzeit. Ledertasche selbst gemacht“ vom 28.-30. Oktober auf eine Zeitreise in die Welt der Altsteinzeit. Das Arbeiten mit Knochennadeln, Sehnen und Lederriemen richtet sich besonders an Jungendliche ab 12 Jahren und Erwachsene. Und auch die LWL-Industriemuseen bieten ebenfalls ein umfangreiches Programm im Herbst an. So wird in der Zeche Zollern am 22. Oktober Gemüse und Früchte aus dem Arbeitergarten geerntet, die Zeche Hannover bietet spannende Erlebnisführungen, in der Zeche Nachtigall in Witten geht es am 25. Oktober auf Zechen-Safari, außerdem wird am 30. Oktober die historische Fördermaschine von 1887 unter Dampf gesetzt. Auch die Henrichshütte Hattingen bietet besondere Familienführungen an. Am 30. Oktober wird ab 14.30 Uhr auf dem Gelände des ehemaligen Stahlwerks ein großes Halloween-Kinderfest gefeiert und am 4. November der Martinimarkt mit Laternenumzug eröffnet. Das Schiffshebewerk Henrichenburg lockt Besucher am 28. Oktober mit einer kulinarischen Abendführung nach Waltrop.

Wenn es früher dunkel wird im Herbst, sorgen auch eindrucksvolle Illuminationen im Ruhrgebiet für besondere Momente in den Abendstunden. Vom 22. Oktober bis 6. November verwandelt sich der Maximilianpark in Hamm beim „Herbstleuchten“ mit spektakulären Licht- und Farbinszenierungen in eine wahrhaft zauberhafte Welt. Illuminationen aus Lichternetzen, Scheinwerfern und Projektionen lassen Bäume, Sträucher, Wiesen und Gebäude des Parks in wunderschönem Glanz erstrahlen. Ab dem 30. Oktober erstrahlt die Essener Innenstadt unter dem Motto „Europa in Essen – Gastland Slowenien“ bei den 62. Essener Lichtwochen, einer der traditionsreichsten Lichtkunstveranstaltungen im Ruhrgebiet. Mehr Infos über das Reiseziel Metropole Ruhr unter www.ruhr-tourismus.de.

Buchtipp: Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Ruhrgebiet für eine Hand voll Euro, Westflügel Verlag,  ISBN 978-3-939408-01-7. Erhältlich ist das Buch im Buchhandel oder direkt beim Verlag.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen