Von 7. November 2019 Mehr →

Galway für Kulturhauptstadt 2020 bestens gerüstet

Galway

Galway rückt mit zahlreichen Kunstaktionen als Europas Kulturhauptstadt 2020 in den Fokus.

Für das westirische Galway wird 2020 ein ganz besonderes Jahr. Denn dann rückt die pulsierende Universitätsstadt als Europas Kulturhauptstadt mehr denn je in den internationalen Fokus. Und die Gäste aus aller Welt dürfen sich auf ein fulminantes Kulturpaket voller Höhepunkte freuen.

Ein tierisch gutes Projekt für Galway 2020 ist „Baa Baa“.

Die mit knapp 80.000 Einwohnern relativ kleine Stadt ist eine von Irlands engagiertesten Städten in der jungen Kultur, von Pop-up-Restaurants, Kunstforen bis hin zu Seiltanz-Workshops, die sich für das Festjahr 2020 schon mal an den ungewöhnlichsten Orten warm machen. Galway ist kultiviert, künstlerisch und unkonventionell. Die leuchtend bemalten Pubs pulsieren mit traditioneller Livemusik. Restaurants mit Michelin-Stern und gemütliche Cafés gesellen sich um quicklebendige Wochenmärkte und Kunsthandwerksgalerien. Und sie alle werden im Festjahr 2020 ihren Beitrag zum Kulturprogramm beisteuern.

Einstimmung auf das Kulturhauptstadtjahr

Das Otherworld-Programm spielt eindrucksvoll mit Licht und Feuer.

Galway wird sich mit seiner historischen Landschaft und Vielsprachigkeit im Kulturjahr aber auch als außergewöhnliche Region vorstellen, wo Künstler schon lange richtungweisend für ihre Kultivierung waren. Die für das Kulturprogramm 2020 engagierte Kreativdirektorin Helen Marriage bringt es auf den Punkt: „Es wird ein Jahr des tiefgreifenden Nachdenkens werden. In diesen herausfordernden Zeiten sieht sich Irland in den Mittelpunkt der Debatte gerückt, um herauszufinden was es bedeutet Europäisch zu sein. Galway 2020 lädt eine ganze Gemeinschaft von Künstlern als Propheten der Zukunft ein, uns den Spiegel vorzuhalten und dabei zu helfen, unsere Welt zu verstehen.“

Einfach riesig mutet auch das Gilgamesh-Kunstprojekt an.

Im Mittelpunkt des Geschehens 2020 wird entsprechend der Symbolik eines Drahtseilaktes das Projekt „Wires Crossed“ stehen. Während eines viertägigen Zirkusfestivals werden dann 400 gut eingeübte Seiltänzer einen Weltrekord aufstellen, indem sie auf Hochseilen den kürzesten jedoch am schnellsten fließenden europäischen Fluss Corrib während 2020 Minuten überqueren. Der Corrib symbolisiert das fragile Gleichgewicht zwischen der Schönheit und Kraft der Natur.

Das angrenzende Connemara mit einbezogen

Auch Connemara mitd em Lough Inagh wird in das Kulturhauptstadtprogramm mit einbezogen.

Fantastisch erscheinen auch die „Mirrored Pavillions“ des international bekannten Künstlers John Gerrard. Zwei kunstvoll konstruierte Skulpturen aus hochpoliertem Aluminium werden zunächst in Galway City ausgestellt und dann im 4000 Jahre alten Derrigimlagh Moor im angrenzenden Connemara, um die zwei Welten von Stadt und Land zu reflektieren.

Installationskünstler Kari Kola spielt – wie hier in Finland – mit Farben und der Natur.

Die Berge Connemaras sind auch das Naturthema des finnischen Installationskünstlers Kari Kola. Er wird sie in ein nahezu übersinnliches Grün tauchen und damit die tiefe Verbundenheit der Iren mit der alten keltischen Welt zum Ausdruck bringen.

Musikalische Leckerbissen bei Galway 2020

Auch Landschaftskunst und andere Großprojekte – wie hier „Odyssey“ – fließen in das Programm ein.

Um Landschaftskunst geht es auch in dem Projekt „Monument“. Es wird einige der größten und eindrucksvollsten Steinskulpturen auf den kleinsten Inseln Europas vorstellen und damit die Frage aufwerfen, was auf der Welt überdauert und was verloren geht.

So bunt und abwechslungsreich wie die Häuserzeilen ist auch das Leben in Galway. – Fotos Tourism Ireland

Über die künstlerischen Großprojekte hinweg wird Galway 2020 sein Füllhorn von musikalischen Leckerbissen aufmachen. Theaterkunst wird überall Einzug halten bis in die Straßen. Musik, Tanz, Literatur und Poetik werden auch in abgelegene Landstriche wandern wie es schon die reisenden irischen Musiker getan haben. Da bleibt Galway auch als Kapitale der europäischen Kultur der alten Natur des Landes und seinen Traditionen verhaftet. Weitere Informationen unter https://galway2020.ie.

Archiviert unter Topthema, Europa, Irland