Dublin Steeple Sessions: Fiddler, Piper und die Größen des Irish Song

Die Unitarian Church in Dublins St. Stephen´s Green ist Schauplatz der grandiosen Steeple Sessions. (Foto: Tourism Ireland)
Die Unitarian Church in Dublins St. Stephen´s Green ist Schauplatz der grandiosen Steeple Sessions. (Foto: Tourism Ireland)

Eine kleine Kirche in Dublins Zentrum ist das Herzstück für ein mächtiges Festival des irischen Traditional und Folk: Die Steeple Sessions (Musik unterm Kirchturm) sind ein rasant gewachsenes Kulturereignis in Dublin, das sich so großer Beliebtheit erfreut, dass es in diesem Jahr auf elf Wochen im Sommer bis in den August hinein ausgedehnt ist. Als Schauplatz für die Ton- und Gesangsgewaltigen des Irish Folk dient traditionell die kleine Unitarian Church in Dublins St. Stephen´s Green. Von intimen Candlelight-Konzerten, Sologesang des „sean-nós“ genannten improvisierten a capella-Stils bis zu rauschenden Sessions mit Fiddle, Banjo, Bouzouki und Pipes reicht das Repertoire von 22 Konzerten.

Wer für diese Zeit einen Kurztrip nach Dublin plant, kann im intimen Rahmen der Kirche die größten internationalen Instrumentalisten und Sänger des Trad & Folk erleben wie Fiddler Martin Hayes, Sängerin Moya Brennan und Alyth McCormack von den Chieftains. Moderate Eintrittspreise erleichtern auch den Besuch mehrerer Sessions. Zudem wird als „special sessions trail“ ein Führer zu den für gute Musik bekannten Dubliner Pubs herausgegeben, wo die Sessions vielleicht etwas weniger himmlisch aber dafür mit Guinness gewürzt ihren Lauf nehmen. Weitere Informationen unter www.steeplesessions.com und unter www.ireland.com.

Buchtipp: Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Iren, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-804-5. Das Buch ist im Buchhandel oder direkt beim Conrad Stein Verlag erhältlich.

Karsten-Thilo Raab: Irland und Nordirland, Morstadt Verlag, ISBN 978-3-88571-325-8. Erhältlich ist der Titel unter www.morstadt-verlag.de oder im Buchhandel.  Dublin, Copyright Karsten-Thilo Raab