Blick auf die Straße: Rad-Highways in Norwegen und Tunnel unter der Ostsee

Geht es nach dem Willen der staatlichen norwegischen Verkehrsbehörden, erhalten alle großen Stadtregionen und ihr weites Umland eines der avanciertesten Radwege-Systeme der Welt. (Foto Innovation Norway)
Geht es nach dem Willen der staatlichen norwegischen Verkehrsbehörden, erhalten alle großen Stadtregionen und ihr weites Umland eines der avanciertesten Radwege-Systeme der Welt. (Foto Innovation Norway)

Die  staatliche Verkehrsbehörde in Norwegen will bis zum Jahre 2030 zehn „Rad-Highways“ quer durch die neun größten städtischen Ballungsräume in Norwegen bauen lassen. Damit soll der Schadstoffausstoss in den jeweiligen Regionen um bis zu 50 Prozent gesenkt werden. Das ist einer der Kernpunkte des neuen Nationalen Verkehrswegeplans für Norwegen, der jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Die geplanten Investitionen in Höhe von rund acht Milliarden Kronen (ca. 850 Millionen Euro) sehen breite, doppelspurige „Rad-Highways“ vor. Diese sollen parallel zu den bestehenden Hauptverkehrsadern verlaufen und damit ein möglichst flaches Profil erhalten.

*****

Das Fernbusnetz in Deutschland wächst stetig weiter: In den vergangenen zwölf Monaten kamen 74 neue Linien dazu, was einem Zuwachs von 30 Prozent entspricht. Täglich werden landesweit mehr als 1.300 Fahrten fahrplanmäßig angeboten.

*****

Auf Norwegens Straßen kamen 2015 in Relation zur Bevölkerungszahl so wenige Menschen ums Leben wie in keinem anderen Land Europas. (Foto Jarle Wæhler)
Auf Norwegens Straßen kamen 2015 in Relation zur Bevölkerungszahl so wenige Menschen ums Leben wie in keinem anderen Land Europas. (Foto Jarle Wæhler)

Mit 24 Verkehrstoten pro einer Million Einwohner verzeichnet Norwegen für das Jahr 2015 europaweit die wenigsten Straßenverkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang. Das ergibt ein Vergleich der Unfallstatistik des staatlichen norwegischen Statistikamtes SSB mit der aktuellen Statistik zur Straßensicherheit in den EU-Mitgliedsländern. Danach sind Malta mit 26 und Schweden mit 27 Straßenverkehrstoten pro einer Million Einwohner die verkehrssichersten Länder der EU. Schlusslichter in der Unfallstatistik der EU-Länder sind mit anteilig berechnet jeweils 95 Verkehrstoten Lettland und Rumänien.

*****

Zwischen Finnland und Estland sollen ein Ostsee-Tunnel gebaut werden. Die 92 Kilometer lange Strecke soll unter dem Finnischen Meerbusen verlaufen, der die beiden Staaten voneinander trennt. Die Fahrt von Helsinki nach Tallin würde nur eine halbe Stunde dauern.

*****

Der ständige Stau in Brüssel soll UNESCO-Weltkulturerbe werden: Mit diesem witzigen Aufhänger wirbt die belgische Bahn SNCB in Spots und auf einer Website für ihre eigenen Dienste.

Karsten-Thilo Raab

Karsten-Thilo Raab

berichtet seit mehr als drei Jahrzehnten für eine Vielzahl von Zeitungen und Magazinen über Reiseziele weltweit. Zudem hat er sich einen Namen als Autor von mehr als 120 Reise-, Wander- und Radführern sowie Bildbänden gemacht.