Für Feierbiester: In Haparanda und Tornio wird Silvester gleich zweimal gefeiert

An der Grenze zwischen dem schwedischen Haparanda und dem finnischen Tornio lässt sich das neue Jahr gleich zweimal begrüßen. – Foto Juha Åman

In der Silvesternacht geht es in den Zwillingstädten Haparanda und Tornio am Grenzfluss Torneälv gleich zweimal hoch her. Der Grund ist simpel, denn Haparanda befindet sich in Schwedisch-Lappland, Tornio nur wenige Meter entfernt im finnischen Teil. Da Finnland aber in einer anderen Zeitzone liegt, ist Tornio beim Silvesterspektakel zum Leidwesen der Schweden immer Avantgarde, zur Freude aller Ausrichter der ersten von eben zwei großen Silvesterfeiern – im Abstand von genau einer Stunde.

Wenn die Finnen “durch“ sind, geht man über die Brücke zu den Schweden, um gleich nochmal ins Neue Jahr zu rutschen. Sind die Füße müde, kann man auch einen Shuttlebus auf die andere Flussseite nehmen. Doppelungen der Silvesterfeiern sind übrigens ausgeschlossen, da beide Städte ihre Festivitäten zum Jahreswechsel gemeinsam planen: Für reichlich Livemusik, Shows, Feuerwerk und Partys ist gesorgt. Weitere Informationen unter www.events.haparandatornio.com und unter www.facebook.com/happynewtwice.

Mortimer

Seit 2011 berichtet das Mortimer Reisemagazin tagtäglich in Wort, Bild und teilweise mit Videos aus der Welt des Reisens. Mehr als 8.000 Beiträge über Destinationen aus allen Teilen der Erde stehen für Interessierte mittlerweile kostenfei bereit.