Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 2. April 2014 Mehr →

Alpines Klettervergnügen auch für Einsteiger

Der Klettersteig über das Brunnistöckli in Engelberg/Zentralschweiz ist ein Erlebnis für die ganze Familie. (Foto: Christian Perret)

Der Klettersteig über das Brunnistöckli in Engelberg in der Zentralschweiz ist ein Erlebnis für die ganze Familie. (Foto: Christian Perret)

Klettervergnügen auf die Schweizer Art: Rund um das Klosterdorf Engelberg in der Zentralschweiz wagen sich Kletterer in schwindelerregender Höhe an steilen Wänden entlang, tasten über schlanke Felsvorsprünge an fast senkrechten Wänden hinauf und überqueren zerklüftete Kämme und schwingende Brücken. Die mächtigen Felsen rund um das Engelberger Hochtal sind ein Dorado für Alpinisten und zugleich für weniger erfahrene Kletterfans zugänglich. Auf fünf Klettersteigen mit vier Gipfeln kann jeder an sein eigenes Limit gehen: Die Auswahl reicht von einfach und familienfreundlich bis hin zu knifflig. So gilt zum Beispiel der Klettersteig über das Brunnistöckli als Einsteigerroute mit kurzem Zustieg und knapp 200 Höhenmetern.

Mehr Trittsicherheit erfordert die Direktbesteigung des Graustocks: Die kombinierte Tour aus Bergweg und teils ausgesetzten Felsaufschwüngen wird als mittelschwierig bewertet. Für besonders ambitionierte Sportler ist der steile Klettersteig an der Fürenwand mit seinen technischen Herausforderungen mittlerweile zum Klassiker geworden. Doch eines haben alle Varianten gemeinsam: Spätestens am Gipfelkreuz gibt´s die Belohnung für die Anstrengung – beim Panoramablick auf den 3.239 Meter hohen Titlis-Gletscher und die umliegende Bergwelt. Weitere Informationen unter www.engelberg.ch.

Archiviert unter Europa, Schweiz