Abfahren und Tee trinken: Teatime auf vier Rädern

Tee
In Dublin kommen Teetrinker im wahrsten Sinne des Wortes bei der Teatime in Fahrt. (Foto Conor McCabe)

Nichts geht über eine gute Tasse Tee, aus der auch mehr werden können. Bei einer Vintage Tea Tour durch Irlands Hauptstadt Dublin im nostalgischen Doppeldeckerbus auch mit Törtchen und Sahnehaube. Eine köstliche Entdeckung.

Die prall gefüllte Etagere gehört zur irischen Variante des Teegenusses. (Foto Conor McCabe)

Vintage Tea Tour? Hat Dublin so etwas noch gefehlt? Ja, unbedingt. Die Idee ist so süß und herzerwärmend wie der neue Anstrich des alten Doppeldecker Routemaster Busses. Der Name der alten Lady, die nun als Tearoom auf vier Rädern mit zarten 30 Stundenkilometern durch Dublin tourt, ist Pauline. Benannt nach der lebensfrohen und couragierten Großmutter der jungen Karen Nixon, die mit dieser verführerischen Idee zum Sightseeing und zur Teatime einlädt.

Pauline tischt bei der Vintage Tea Tours neben Tee zahlreiche Köstlichkeiten auf. (Foto Conor McCabe)

Serviert werden nicht nur feinstes Gebäck und süße Pastetchen und alles, was ein guter irischer Tee zum Gelingen des Tages beitragen kann, denn von Busfahrer Bob und dem Vintage Tea Tours Team gibt es Stories, die man über Dublin und die Dubliner kennen sollte und natürlich auch über Pauline. Sie startet dreimal täglich sachte durch: Um 11.00, 13.15 und 15.30 Uhr. Der Treffpunkt befindet sich in der Castle Street, Dublin 2, unweit der Christ Church Cathedral. Weitere Informationen unter www.vintageteatours.ie.

Unterwegs mit einem alten Routemaster auf der Vintage Tea Tours durch Dublin. (Foto Conor McCabe)