Von 17. September 2015 Mehr →

Wo es die meisten Brauereien Deutschlands gibt…

In der Fränkischen Schweiz wird 2016 das 500jährige Bestehen des Bayerischen Reinheitsgebotkräftig gefeiert.

In der Fränkischen Schweiz wird 2016 das 500jährige Bestehen des Bayerischen Reinheitsgebotkräftig gefeiert. (Foto Hub)

…da wird auch das 500. Jubiläum des Bayerischen Reinheitsgebots in 2016 gebührend gefeiert. Die Fränkische Schweiz, also die Region zwischen Nürnberg, Bamberg und Bayreuth ist bekannt für ihre vielfältige Bierkultur. Insgesamt 70 Brauereien sind hier ansässig. Als Ort mit der höchsten Brauereidichte weltweit steht die oberfränkische Gemeinde Aufseß sogar im „Guinness Buch der Rekorde“. Grund genug, um das Bier zum 500. Jubiläum des Bayerischen Reinheitsgebots im nächsten Jahr einmal wieder hochleben zu lassen.

Die Vorbereitungen für das 500. Jubiläum des Bayerischen Reinheitsgebots laufen in der Fränkischen Schweiz bereits auf Hochtouren. Neben geführten Brauerei- und Bierkellerwanderungen und vielen weiteren Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Bier finden im kommenden Jahr zum ersten Mal die BierWochen statt. Vom 10. Februar bis zum 23. April 2016 bieten Gastronomiebetriebe der Region dann jeweils mindestens drei Gerichte an, in denen Bier verarbeitet wurde. Auch zwei regionale Biersorten zum Kennenlernen stehen auf der Getränkekarte.

Mehr als 70 Brauereien sind in der Fränkischen Schweiz zu finden.

Mehr als 70 Brauereien sind in der Fränkischen Schweiz zu finden. (Foto Hub)

Zu Ostern zieht außerdem ein bierig geschmückter Osterbrunnen im Gößweinsteiner Ortsteil Kleingesee alle Blicke auf sich. In Aufseß wird im September 2016 auch das Fränkische Braukunstfest ausgetragen. Besucher lernen dann die vielen verschiedenen Biersorten der heimischen Brauereien kennen – und lieben. Laufend aktualisierte Informationen zu den Jubiläumsveranstaltungen, zu Brauereitouren, Bierkellerführungen und Co. gibt es unter www.fraenkische-schweiz.com/bier.html.

In der Fränkischen Schweiz gibt es 70 familiengeführte Brauereibetriebe, die das traditionsreiche Brauhandwerk pflegen und qualitativ hochwertige Biere herstellen. Und als wäre eine der größten Brauereidichten der Welt noch nicht genug: Die oberfränkische Gemeinde Aufseß läuft mit ihren vier Brauereien auf etwa 1.400 Einwohner sogar den deutschen Großstädten den Rang ab. Das Frankenidyll steht nämlich seit dem Jahre 2001 als Ort mit der höchsten Brauereidichte weltweit gemessen an der Einwohnerzahl im Guiness Buch der Rekorde.

Nicht nur für durstige Kehlen geeignet, sind die Brauereiwege durch die Fränkische Schweiz. (Foti Hub)

Nicht nur für durstige Kehlen geeignet, sind die Brauereiwege durch die Fränkische Schweiz. (Foti Hub)

Zum Vergleich: In Deutschland gibt es über 1.300 Brauereien. Die Metropolregion Berlin-Brandenburg kommt bei rund 3,5 Millionen Einwohnern auf insgesamt 39 Brauereien. Im Großraum Köln kann eine gute Million Bürger zwischen 37 Braustätten wählen und in Hamburg kommen knappe 1,8 Millionen Einwohner auf nicht einmal zehn Brauereien.

Um möglichst viele Biersorten kennen zu lernen, gibt es überall in der beliebten Tourismusregion Bierkellerführungen oder ausgeschilderte Wander- und Radwege von einer Brauerei zur nächsten. Auf dem 24 Kilometer langen Waischenfeld-Rundweg kommen Radler zum Beispiel an drei Braustätten vorbei, auf dem Fünf-Seidla-Steig im Süden der Region kann man auf 17 Kilometern bei fünf Privatbrauereien Station machen, eine davon ist die bekannte Klosterbrauerei Weißenohe.

Archiviert unter Europa, Bayern, Deutschland