Tullamore – neue Destillerie zurück in alter Heimat

Zurück zu den Wurzeln: Tullamore D.E.W. eröffnete eine neue Destillerie in Tullamore.
Zurück zu den Wurzeln: Tullamore D.E.W. eröffnete eine neue Destillerie in Tullamore.

Mit einer Investition von 35 Millionen Euro kehrt die Produktion von Tullamore D.E.W. nach 60 Jahren in ihre alte Heimat in den irischen Midlands zurück. Sechs Jahrzehnte nach Schließung der ursprünglichen Destillerie eröffnete Tullamore D.E.W. damit ein neues Kapitel seiner 185-jährigen Geschichte. Der irische Whiskey wurde erstmals 1829 in Tullamore im County Offaly gebrannt und trägt bis heute die unverkennbare Handschrift seines Namensgebers Daniel Edmond Williams (D.E.W.).

Die neue Destillerie verfügt nun über handgefertigte kupferne Brennblasen. (Fotos Toursim Ireland)

Zur Erinnerung an den Neustart gab Tullamore die stark limitierte Auflage der 2014er Flaschen des Celebratory Phoenix Single Batch heraus. Der Phönix ziert auch das Wappen der Stadt und erinnert an ihren zuversichtlichen Wiederaufbau, nachdem 1785 ein verunglückter Heißluftballon eine Feuersbrunst ausgelöst und sie fast gänzlich zerstört hatte.

Die neue Destillerie verfügt nun über vier handgefertigte kupferne Brennblasen, deren Design an die einstigen Original-Stills erinnert, dazu sechs Bier-Fermenter mit einer Kapazität von je 34.000 Litern und eine Lagerstätte für 100.000 Fässer. Sie bezieht das beste natürliche, irische Wasser aus den nahe gelegenen Slieve Bloom Mountains und ist für die Produktion von jährlich 1,5 Millionen Cases Tullamore D.E.W. ausgelegt. Weitere Informationen unter www.tullamoredew.com/our-birthplace

Buchtipp: Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Iren, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-804-5. Das Buch ist im Buchhandel oder direkt unter www.conrad-stein-verlag.de erhältlich.