Sanddornpunsch zum Meeresrauschen: Größter Weihnachtsmarkt Norddeutschlands in Rostock

Prächtige Kulisse, prächtiges Licht beim Rostocker Weihnachtsmarkt, dem größten in Norddeutschland. (Foto: T. Ulrich)
Prächtige Kulisse, prächtiges Licht beim Rostocker Weihnachtsmarkt, dem größten in Norddeutschland. (Foto: T. Ulrich)

Mit dem Gaffelschoner „Albert Johannes“ trifft am 30. November der Weihnachtsmann samt Märchenwaldkobold Krummbein, Ronja Räubertochter und dem gestiefelten Kater im Rostocker Stadthafen ein. Jazz-Klänge der Musikgruppe „The Marching Saints“ begleiten das Spektakel, mit dem der größte Weihnachtsmarkt Norddeutschlands eröffnet wird. Auf mehr als drei Kilometern Länge bringt der Weihnachtsmarkt bis zum 22. Dezember die historische Innenstadt zum Leuchten. Zu den Attraktionen gehören ein 34 Meter hohes Riesenrad, zahlreiche Fahrgeschäfte, eine so genannte Weihnachtsmann-Lounge, turmhohe Weihnachtsbäume aus der Rostocker Heide, eine Nordische Meile, Stände mit allerlei Leckereien und Spezialitäten sowie eine Weihnachtswerkstatt mit Kunsthandwerk im Rathaus. Eine besondere Stimmung verspricht auch der „Historische Weihnachtsmarkt“ im Klostergarten. Hier zeigen Handwerker ihre Kunst im Schneidern, Töpfern, Schnitzen, Schmieden, Filzen und anderen Techniken. Für junge Besucher gibt es ein Märchenzelt mit einer Fee, während sich die Größeren im Bogenschießen oder Axtwerfen versuchen können. Geöffnet hat der Rostocker Weihnachtsmarkt vom 28. November bis 22. Dezember jeweils von 10 bis 20 Uhr. Weitere Informationen unter www.rostocker-weihnachtsmarkt.de.

Weitere spannende Beiträge zu Mecklenburg-Vorpommern: