Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 23. Juli 2019 Mehr →

Reisenotizen: Jubel in Bohai und Lincoln-Koloss

Bohai

Ein farbenprächtiger Anblick: Der Golf von Bohai aus der Vogelperspektive. – Foto Yancheng Broadcasting Television

Riesiger Jubel in der Volksrepublik China, denn das UNESCO-Komitee hat in seiner jüngsten Sitzung in Aserbaidschans Hauptstadt Baku die Zugvogelschutzgebiete am Golf von Bohai zum Welterbe erhoben. Die Gezeitengebiete des Gelben Meeres und des Golfs von Bohai sind von globaler Bedeutung für die Ansammlung vieler Zugvogelarten. Große Ansammlungen von Vögeln, darunter einige der am stärksten gefährdeten Arten der Welt, finden sich an der Küste zusammen, um einen Zwischenstopp zum Ausruhen, Überwintern oder Nisten einzulegen. Die Schutzgebiete liegen entlang der weltweit größten durchgehenden Wattküste und sind der zentrale Knotenpunkt der ostasiatischen-australischen Abflugroute. Weitere Informationen unter www.china-tourism.de.

*****

Botswana gibt Elefanten wieder frei zur Jagd

Nach mehrjähriger Pause lässt Botswana die Großwildjagd wieder zu. Begründet wird dieser Schritt damit, dass in einigen Regionen die Elefantenpopulation überhand genommen habe und Kleinbauern die Tiere von ihren Felder nicht mehr fernhalten könnten.

*****

Weltweit ersten Biathlon-WM-Pfad in Hochfilzen

Hochfilzen

Auf 16 Stationen und 15 Kilometern erfahren Biathlonfans in Hochfilzen alles über den Sport. – Foto: Petra Astner

Seit wann gibt es eigentlich Biathlon? In welchen Disziplinen wird der Trendsport ausgetragen? Und wie trainieren die Profis? Egal ob im Winter oder im Sommer: Auf dem neuen Rundwanderweg, der zu den Hotspots der Biathlon-Hochburg Hochfilzen im Pillerseetal führt, erfahren Interessierte spannende Details. Am Wegesrand der Strecke informieren Tafeln – und laden darüber hinaus zum Rätseln und Gewinnen ein.

*****

Lincoln als 19-Tonnen-Koloss zurück in Springfield

Lincoln

Die überdimensionale Lincoln-Statur ist bis Sommer 2020 in Springfield zu sehen. – Foto The Seward Johnson Atelier, Kenny Ek

Knapp 160 Jahre nach seiner Präsidentschaftswahl kehrt Abraham Lincoln dorthin zurück, wo alles begann: Nach Springfield im US-Bundesstaat Illinois, dem Ort, an dem er heiratete, eine Familie gründete und seine politische Karriere begann. Als knapp zehn Meter hohe Bronze-Statue überragt er seine Umgebung und bringt stolze 19 Tonnen auf die Waage. Bis zum Sommer 2020 können Besucher den Koloss auf dem Gelände der Abraham Lincoln Presidential Library and Museum (ALPLM) bewundern. Die Skulptur ist eine überdimensionale Version von Seward Johnsons „Return Visit“-Statue, deren Original in Gettysburg steht. Dargestellt ist eine Gesprächsszene zwischen Lincoln und dem „moderne Mann“, der eine Version der berühmten Gettysburg-Rede in den Händen hält und dadurch die Zeitlosigkeit von Lincolns Worten symbolisiert. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.sewardjohnsonatelier.org.

*****

Neues kostenloses E-Visum für Kaliningrad

Für besuche von Kaliningrad steht nun ein kostenloses elektronisches Visum zur Verfügung.

Reisende in die zwischen Litauen und Polen liegende russische Exklave Kaliningrad können nun ein kostenloses Online-Visum beantragen. Bisher musste beispielsweise eine vierköpfige Familie 400 Euro für Aufenthaltsgenehmigungen zahlen. Bei einmaliger Einreise gilt das neue Visum acht Tage und kann frühestens 20 und spätestens vier Tage vor Reisebeginn online beantragt werden.

Archiviert unter Panorama