Von 28. April 2014 Mehr →

Outdoor-Erlebnisse vor den Toren Stockholms

Die Schären vor den Toren Stockholms laden zu azhlreichen Wassersportaktivitäten förmlich ein. (Foto Henrik Trygg)

Die Schären-Inseln vor den Toren Stockholms laden zu zahlreichen Wassersportaktivitäten förmlich ein. (Foto Henrik Trygg)

Die Welt der Stockholmer Schären ist ein Paradies für Segler, Angler und all jene, die das Leben am und auf dem Wasser lieben. Während der Sommermonate zieht es die Stockholmer wie magisch hinaus in diese fantastische Inselwelt. Viele von ihnen besitzen daher ein eigenes kleines Motor- oder Segelboot. Doch auch für Urlauber ohne eigenes Boot gibt es zahlreiche Möglichkeit, die Schären zu erleben. Im Sommer starten beispielsweise halbtägige Segeltörns ab der Insel Utö, die mit dem Linienschiff ganzjährig erreichbar ist. Die Seglerin und Segelausbilderin Birgitta Silfverhielm bietet hier zwischen dem 9. Juli und dem 6. August jeweils mittwochs Törns rund um Utö an.

Wer sich lieber sein eigenes Abendessen fangen will, ist bei Utö Skärgårdsguide an der richtigen Adresse: Ganztägige Angelausflüge stehen hier ebenso auf dem Programm wie Safaris in die Schärenwelt, um Robben, Seeadler und andere Seevögel zu beobachten. Aber auch für all jene, die ihre Füße lieber auf dem Trockenen halten, halt die Insel Utö einiges zu bieten. Da sie zu den beliebtesten Ausflugszielen im Bereich der Stockholmer Schären zählt, gibt es hier eine gute Infrastruktur mit Fahrrad- und Kajakverleih, ausgeschilderte Wanderwege, Übernachtungsmöglichkeiten sowie ein beliebtes Restaurant.  Noch mehr Inspiration für Schärenerlebnisse rund um Stockholm ist unter www.visitstockholm.com zu finden.

Archiviert unter Europa, Schweden