Treuchtlingen – Ferienspaß mit Kind und Kegel im malerischen Mittelfranken

Bei der 16 Kilometer langen "Entdecker-Radtour" in Treuchtlingen müssen die einzelnen Teilziele per GPS gefunden werden. (Foto: djd)
Bei der 16 Kilometer langen „Entdecker-Radtour“ in Treuchtlingen müssen die einzelnen Teilziele per GPS gefunden werden. (Foto: djd)

Kleinere Kinder wünschen sich in den Ferien, dass ihre Eltern möglichst viel Zeit für sie haben – die etwas älteren Kids möchten dagegen auch mal alleine etwas unternehmen. Alle sind sich jedoch einig: Der Urlaubsort muss ausreichend unterhaltsam sein. Im mittelfränkischen Treuchtlingen beispielsweise werden alle Erwartungen erfüllt. Das historische Thermenstädtchen im Altmühltal richtet sich bei seinen Angeboten in Sachen Natur, Kultur, Freizeit und Sport ganz besonders an Familien mit Kindern aller Altersgruppen, ein Urlaub wird hier zum Erlebnis für alle. 

Ein Kanuausflug auf der Altmühl ist ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie. (Foto: djd)
Ein Kanuausflug auf der Altmühl ist ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie. (Foto: djd)

Bekannt ist Treuchtlingen vor allem als staatlich anerkannter Erholungsort mit Heilquellenkurbetrieb. Die Altmühltherme mit ihren Bade- und Wellnessattraktionen ist daher meist die erste Anlaufstelle für Gäste. Während die Eltern entspannen oder etwas für ihre Fitness tun, toben die Kleinen im Wasserspielgarten. Die Jugend hat ihren Spaß im Wellenbad, auf den Riesenrutschen und an der Kunstkletterwand. Anschließend geht es zum Beach-Volleyball oder auf einen Imbiss ins Restaurant.

Treuchtlingen und das Altmühltal sind hervorragend für Radtouren geeignet. (Foto: djd)
Treuchtlingen und das Altmühltal sind hervorragend für Radtouren geeignet. (Foto: djd)

Neben Wanderfreunden und Kanuten finden vor allem Radler in der Umgebung von Treuchtlingen ihr Eldorado. Ob gemütlich entlang der Altmühl oder sportlich über Hügel und Täler – für jeden ist hier die passende Strecke dabei. Als besondere Attraktion gilt die 16 Kilometer lange „Entdeckertour“. Sie wurde gemeinsam mit einheimischen Jugendlichen entwickelt und berücksichtigt speziell die Interessen von Jugendlichen ab etwa zehn Jahren. Die einzelnen Teilstrecken müssen über GPS-Daten erst ermittelt werden, was die Rundtour zu einer spannenden Reise durch die Geschichte und Natur der Region werden lässt.

In der Gegend um Treuchtlingen gibt es auch die Möglichkeit, Ferien auf dem Bauernhof zu buchen. (Foto: djd)
In der Gegend um Treuchtlingen gibt es auch die Möglichkeit, Ferien auf dem Bauernhof zu buchen. (Foto: djd)

Selbst eine Stadtführung wird in Treuchtlingen für Kinder zum spannenden Erlebnis. Ein besonderer „Kinder-Stadtplan“ führt auf eine Entdeckertour quer durch den Ort und die nähere Umgebung. So werden die Besichtigung der Burgruine und der Rundgang durch das Stadtschloss zum geschichtlichen Abenteuer. „Voll cool“ ist auch die historisch bedeutsame, weil für die damalige Zeit technisch sehr fortschrittliche „Fossa Carolina“. Auch die Museen der Stadt denken an die jungen Besucher: So dürfen sich die Kids in der „Villa Rustica“ einmal selbst in das Leben einer römischen Soldatenfamilie versetzen oder nach einem Besuch im Jura-Museum im Steinbruch nach Fossilien graben.

Eisenbahnfreunde aufgepasst: Der Parkexpress ist eine Minibahn zum Mitfahren,das Miniaturland in Treuchtlingen ist ein Muss für Modelleisenbahnfans. (Foto: djd)
Eisenbahnfreunde aufgepasst: Der Parkexpress ist eine Minibahn zum Mitfahren,das Miniaturland in Treuchtlingen ist ein Muss für Modelleisenbahnfans. (Foto: djd)

Ein Renner für Kids sind außerdem die verschiedenen Natur-Erlebnis-Veranstaltungen, die man sich in Treuchtlingen ausgedacht hat. Mit Feuereifer erleben die Kinder im Wald, wie sich ein Baum anfühlt, oder sie gehen auf einer Fackelwanderung durch die Streuobstwiesen. Auch Abenteuerspiele im Team und gemeinsame Koch- oder Backerlebnisse stehen hoch im Kurs. Für technisch Interessierte ist ein Besuch im Eisenbahn-Miniaturland ein besonderes Highlight. 

In der Altmühltherme lockt unter anderem das "Aquabouldering" - eine Kletterwand, von der aus man sich direkt ins Becken fallen lassen kann. (Foto: djd)
In der Altmühltherme lockt unter anderem das „Aquabouldering“ – eine Kletterwand, von der aus man sich direkt ins Becken fallen lassen kann. (Foto: djd)

Gerade für Familien ist ein Urlaub mit dem Reisemobil eine attraktive Alternative. Die günstigen Kosten und die Unabhängigkeit von Hotelregeln erfreuen die Erwachsenen und Kinder lieben das Abenteuerliche daran. In Treuchtlingen im Altmühltal ist man ganz besonders auf mobile Urlauber eingestellt. Der Reisemobil-Stellplatz am Kurpark wurde bereits mit dem Gütesiegel „Top-Platz“ ausgezeichnet. Auf 12.000 Quadratmetern befinden sich 56 moderne Parzellen, drei davon sind behindertengerecht. Nähere Informationen gibt es unter www.treuchtlingen.de. (djd/pt).

Buchtipp: Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Altmühltal aktiv, Westflügel Verlag, ISBN 978-3-939408-27-7. Erhältlich ist der 140 Seiten starke Titel für 14,99 Euro im Buchhandel oder direkt beim Verlag.