Von 11. Juli 2016 Mehr →

Neues von Derek, dem tasmanischen Wombat

Derzeit Tasmaniens berühmtester Botschafter: der kleine Wombat Derek. (Fotos Tourism Tasmania)

Derzeit Tasmaniens berühmtester Botschafter: der kleine Wombat Derek. (Fotos Tourism Tasmania)

Seit Derek der Wombat zum internationalen Star wurde, ist er sehr beschäftigt. Heute ist er ein Teenager und ein versierter Business-Wombat, der gerade eine neue Kollektion an Geschirrtüchern und T-Shirts rausgebracht hat. Als ob er damit nicht beschäftigt genug wäre… er muss sich nebenher auch noch um seine neuen Wombat-Waisengeschwister April und May kümmern.

Derek wurde berühmt durch ein Video, dass ihn beim Hoppeln über seinen Strand zeigte. Es war ein Tag wie jeder andere für das acht Monate alte Wombatbaby. Als sein kleiner Galopp im Sand viral ging, wurde er zu einer weltweiten Berühmtheit.

Seitdem hat sich Derek zum Flinders Island Plakatjungen gemacht. Nun müssen seine Werbeartikel verwaltet werden. Ein Kameramann wurde zur offiziellen Begrüßung von Justin Johnstone aus Melbourne eingeflogen, dem Gewinner des von Tourism Tasmania offiziell ausgeschriebenen Wombat-Knuddelwettbewerbs. Wohl einer von Australiens meist begehrtesten Jobs 2016, der natürlich professionell von Kameras begleitet werden sollte.

Wombat-Knuddelwettbewerb

„Derek ist nun etwas mehr als ein Jahr alt, aber er ist wie ein Teenager ,“ beschreibt Wettbewerb-Gewinner Justin Johnstone. „Er ist natürlich noch super süß, aber langsam entfremdet sich der kleine Rebell. Und er liebt es, an Dingen zu kauen … “

"Waisenkind" Derek wurde mit der Flasche groß gezogen.

„Waisenkind“ Derek wurde mit der Flasche groß gezogen.

Derek ist der erste Wombat, an dem sich zeigt, dass hinter jedem erfolgreich geretteten Wombat ein guter Pfleger steckt. Für Derek ist das seine Pflegemama Kate Mooney. Die ‚Wombat Lady von Flinders Island ‚ Kate hat bereits mehr als 100 Wombats gesund gepflegt, so dass sie wieder in die Wildnis entlassen werden konnten. Kate rettete Derek aus dem Beutel, nachdem seine Mutter von einem Auto im Dezember überfahren wurde. Seitdem benimmt sich Derek wie ein Einzelkind, obwohl es auf dem 40 Hektar großen Grundstück zahlreiche andere Wombats gibt.

Haben viel Spaß zusammen: Derek und Justin Johnston, der Chef-Wombat-Knuddeler

Haben viel Spaß zusammen: Derek und Justin Johnston, der Chef-Wombat-Knuddeler

„Derek wog nur 720 Gramm, als ich ihn bekam, jetzt wiegt er wohl etwa dreieinhalb Kilo ,“ erklärt Kate Mooney. „Er war das einzige Wombatkind in seinen ersten sechs Monaten bei mir, so dass er wohl ein wenig zu sehr verwöhnt wurde. Obwohl er keine Flasche mehr bekommt und schließlich durch die Tür hinaus zu den anderen „größere Kindern gehen und nie zurück kommen wird, liebt er Menschen. “

720-Gramm-Winzling

Warum das Interesse an Derek? „Wombats machen das in der Regel mit Menschen, wenn sie einen sehen, beginnen sie dahin zu schmelzen, lächelt Kate. „Aber Derek ist nicht wie die anderen Wombats. Er ist ein mutiger kleiner Abenteurer. Die meisten Wombats kommen nicht gern aus ihrem Beutel heraus, aber Derek ist ein neugieriger und frecher kleiner Kerl gewesen, als ich ihn fand. Das macht ihn so besonders. “

Was hat wohl Derek vom Wombatknuddel- Wettbewerb gehalten? Kate meint, dass Justin und er wunderbar miteinander auskamen: „Derek hat ihn gleich angenommen. Einmal haben sich sieben Wombats um Justin gedrängelt einschließlich Derek, der sich gleich eifrig nach vorne drängelte. Justin hat eine schöne Art mit Tieren umzugehen. “

Kate Mooney kümmert sich gleich um einen ganzen Stall voller Wombats.

Kate Mooney kümmert sich gleich um einen ganzen Stall voller Wombats.

Worte von der Mutter Theresa der Flinders Island- Wombatwelt, die neben ihrer Vollzeit-Wombat-Pflege auch noch ein Landwirtschaftsunternehmen managt. Zusätzlich bekam Justin als Gewinner des Wombat-Knuddelwettbewerbs vor seinem Job einen Tag Einführung in Tierrettung und Umgang mit Derek im Bonorong Wildlife Sanctuary in Hobart.

Australische Kleinod: Flinders Island

Flinders Island ist sicherlich eines von Australiens am besten gehüteten Geheimnissen. Die kleine Insel befindet sich in der Bass-Straße im Nordosten von Tasmanien. Es sieht ein wenig aus wie in Tasmaniens berühmter Bay of Fires- Bucht. Die Fels-Flechte ist flammend orange, der Sand ist blendend weiß und die Buchten mit glasklarem Wasser sind meist menschenleer bis auf die Wildtiere der Insel.

Flinders Island gilt nicht von ungefähr als Geheimtipp für Tasmanien-Besucher.

Flinders Island gilt nicht von ungefähr als Geheimtipp für Tasmanien-Besucher.

Eine Wanderung auf den Gipfel des Mount Stzelecki (756 Meter) wird mit einem Blick über die 75 Kilometer lange Insel und sogar bis hinüber zum „Festland“ Tasmanien belohnt. Ein Mekka für Fotografen. Hier findet man Fotomotive, die verborgene Schätze sind, einschließlich „The Docks (kein großes Schild erwarten, einfach einen Einheimischen fragen) und den atemberaubenden Trouser’s Point Beach. Es wird gemunkelt, dass dieser Name entstand als John Burgess ohne Hosen die Flucht aus einem Wrack in der Nähe von Sarah Anne Blanche im Jahre 1871 gelang.

Laut Kate ist Flinders Island so besonders wegen „der Schönheit der Insel und ihrer spektakulären Landschaft. Sie ist einfach magisch mit ihrem weißen Sand, türkisfarbenem Wasser und vielfältiger Küste. Es ist auch die Einsamkeit.

Gerne zeigt Justin Johnson Fremden seine herrliche Heimat.

Gerne zeigt Justin Johnson Fremden seine herrliche Heimat.

Wir haben hier eine Weisheit – wenn Sie Fußspuren im Sand sehen, dann gehen Sie einfach zu einem anderen Strand. Hinzu kommen die Begegnungen mit Wildtieren in ihrem natürlichen Lebensraum, die fast unvermeidliche Highlights bei einer Reise rund um die Insel sind. “

Wer Flinders Island besucht, hat eine gute Chance, einem pelzigen Verwandten von Derek zu begegnen. Allerdings sollte man nicht erwarten ohne eine Wombat-Knabberei davon zu kommen. Weitere Informationen unter  www.discovertasmania.com.au.

Archiviert unter Topthema, Australien, Ozeanien, Tasmanien