Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 18. Dezember 2016 Mehr →

Neue Via Ferrata im Emirat Ras Al Khaimah

Schwindelfrei sollte man sein, um die Via Ferrata in Ras Al Khaimah zu bewältigen.

In Ras Al Khaimah, dem nördlichsten der Vereinigten Arabischen Emirate, ist die erste Via Ferrata der Region an den Start gegangen. Die drei Abenteuer-Parcours verschiedener Schwierigkeitsgrade erstrecken sich über 470 Meter entlang der Abhänge des 1.934 Meter hohen Jebel Jais, des höchsten Bergs der VAE.

Eröffnet wurde der Klettersteig durch Haitham Mattar von der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, bei einem gemeinsamen Test mit Huda Zowayed und Hamad Al Mazrouey, zwei bekannten Abenteurern der Region. Mattar erklärt begeistert: „Die Tour bedeutet Nervenkitzel und Adrenalin pur. Wir sind überzeugt, dass die Via Ferrata abenteuerlustige wie naturverbundene Besucher aus der Region und der ganzen Welt anziehen wird.“

Drei verschiedene Parcours durch die Bergwelt

Drei verschiedene Parcours mit unterschiedlichem Anspruch stehen zur Auswahl. Auf dem Standardparcours Ledge Walk wechseln gemäßigte Kletterpartien mit Zip-Line Abschnitten von 50, 60 und 300 Metern Länge ab. Pro Runde sind bis zu acht Abenteurer unter der Anleitung von Profis ungefähr vier Stunden unterwegs.

Die Bewältigung der technisch anspruchsvolleren Route Middle Path mit vertikalen Abschnitten, horizontalen Überschreitungen und zwei Überhängen dauert circa dreieinhalb Stunden. Danach geht es auf die Standardroute mit den drei Seilrutschen.

Die höher gelegene senkrechte Strecke Julphar Scare ist die anspruchsvollste Tour. Ein 120 Meter hoher Aufstieg über fünf steile Abschnitte mit Leitern führt in anderthalb Stunden auf direktem Weg zur längsten Seilrutsche. Weitere Informationen unter www.jebeljais.ae.