Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 3. Januar 2019 Mehr →

MUZA – neues Nationalmuseum auf Malta eröffnet

Das neue Kunstmuseum MUZA auf Malta befindet sich in der Auberge D’Italie in Valletta.

Nicht ohne Stolz öffnete nun mit dem MUZA, das neue Nationalmuseum für bildende Künste, in Valletta, der schnuckeligen Hauptstadt von Malta. Das Wort MUZA steht für die Vision dieses Projektes. Es ist die Abkürzung von „Muzew Nazzjonali tal-Arti“, was auf Maltesisch „Museum für bildende Künste“ bedeutet und sich gleichzeitig auch auf die Musen bezieht – die göttliche Quelle der Inspiration der Künste. MUZA ist im Maltesischen gleichzeitig auch das Wort für Inspiration.

Die Ausstellung im MUZA umfasst nicht weniger als 20.000 Werke.

Ziel dieses neuen Museumsprojektes ist es, durch audio-visuelle Elemente und interaktive Objekte, die Besucher stärker mit einzubeziehen und ihnen die Geschichte der einzelnen Werke in den Ausstellungen näherzubringen. Das neue Nationalmuseum befindet sich in der eindrucksvollen Auberge D’Italie, einem historischen Gebäude aus dem Jahr 1574, das einst den italienischen Ordensrittern als Herberge diente. Teil des MUZA ist jetzt auch das 1924 gegründete National Museum of Fine Arts.

Hoch modern und multimedial präsentiert das Im Nationalmuseum für bildende Künste auf Malta seine Sammlung.

Die neue umfangreiche Ausstellung umfasst 20.000 Exponate, darunter sowohl zeitgenössische Kunst als auch historische Werke, wie das Gesamtwerk des maltesischen Bildhauers Antonio Sciortino, dessen Arbeiten Einflüsse von Auguste Rodin widerspiegeln. Weitere Informationen unter www.muza.heritagemalta.org.

Archiviert unter Europa, Malta