Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 4. Februar 2017 Mehr →

Valletta 2018 – Maltas Hauptstadt rüstet sich für das europäische Kulturhauptstadtjahr

Als größter Naturhafen der Welt zieht Valletta vor allem viele Kreuzfahrer an.

Für Maltas Hauptstadt Valletta beginnt in diesem Jahr ein wichtiger Countdown – 2018 ist die Inselkapitale Europäische Kulturhauptstadt und wird sich diesen Titel mit dem niederländischen Leeuwarden teilen.

Valletta ist mit weniger als 7.000 Einwohnern und einer Fläche von nur 0.8 Quadratkilometern die kleinste Hauptstadt der Europäischen Union. Seit 1980 ist die Stadt in ihrer Gesamtheit UNESCO-Welterbestätte und wurde nach Jean Parisot de Valette – Großmeister des Malteserordens – benannt, der 1566 den Grundstein legte.

Die bunten Holzbalkone sind typisch für Maltas kleine Hauptstadt.

Das Kulturhauptstadt-Programm wird sich um die vier Schlüsselthemen Generationen, Routen, Städte und Inseln drehen. Bereits dieses Jahr wartet Maltas charmante Hauptstadt vorbereitend mit einer bunten Palette an interessanten Festivals, Ausstellungen und Kulturprojekten auf – zum Teil auch in Kooperation mit Leeuwarden. Auf www.visitvalletta.de steht das Kulturprogramm 2017 unter dem Menüpunkt „Kultur“ zum kostenfreien Download im PDF-Format bereit.

Charmante Gassen und Gässchen durchziehen die gerade einmal 0,8 Quadratkilometer große Stadt.

Kultur- und Musikfans erwarten in Valletta auch dieses Jahr regelmäßige Veranstaltungen wie das Valletta International Baroque Festival, das Malta International Fireworks Festival, das Malta Jazz Festival, das Popspektakel Isle of MTV, das Malta International Arts Festival, die Kulturnacht „Notte Bianca“ sowie historische Paraden, Theater- und Opernaufführungen.

Schon lange vor dem Kulturhauptstadtjahr ist Valletta dank umfangreicher Renovierungsmaßnahmen gut in in Schuss.

Die vor über 450 Jahren von den Malteserrittern als trutziges Bollwerk errichtete Stadt geht trotz ihrer zahllosen, historischen Sehenswürdigkeiten mit sanften Schritten in die Moderne: Der berühmte italienische Architekt Renzo Piano stellte 2009 seine Pläne zur Umgestaltung des Opernhauses und Stadttors von Valletta sowie für die Erbauung eines neuen Parlamentsgebäudes vor. Diese Projekte wurden im Mai 2015 abgeschlossen und Piano setzte meisterhaft neue architektonische Akzente.

Maltas Hauptstadt wird von verschiedenen Häfen umrahmt.

Weitere Informationen zum europäischen Kulturhauptstadtjahr unter www.valletta2018.org. Allgemeine Informationen zu Malta können unter www.visitmalta.com abgerufen werden.

Wie überall auf Malta gehören die bunten Fischerboote, Luzzu genannt, zum Stadtbild.

Archiviert unter Topthema, Europa, Malta
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de