In Tipperary ist der Suir Blueway das Ziel

Suir Blueway
Der Suir Blueway besticht durch seinen zahlosen freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein.

Mit 53 Kilometern Ruderstrecke und einer 21 Kilometer langen Rundwandertour wartet der Suir Blueway in der irischen Grafschaft Tipperary auf. Er ist das ideale Wassersportgebiet in Irlands historischem Osten und zugleich ein wunderschönes Wandergebiet. Für Kajak- und Kanufahrer ist das Areal am River Suir ein wahres Paradies – für Jung und Alt und jede Leistungsklasse. Gleichzeitig ist die familienfreundliche Region ein ideales Ausflugsgebiet, ob per Fahrrad oder zu Fuß, ob entlang der Uferwege oder landeinwärts in die Berge – überall hin sind die Wege kurz.

Auch vom Wasser aus gibt es am Suir Blueway einiges zu entdecken.

Nicht zuletzt die lebendige Geschichte der Grafschaft Tipperary lädt zu vielen spannenden Ausflügen ein: in die mittelalterlichen Städtchen und kleinen Kirchen von Cahir bis Clonmel und hinaus nach Carrick-on-Suir und seiner trutzigen Burg Cahir Castle aus dem 12. Jahrhundert. Kaum zwei Stunden von Dublin und nur eine Stunde von Cork City entfernt, ist der Suir Blueway in Nah und Fern umgeben von Ferienfreuden für jedes Interesse und jedes Alter. An möglichen Tages- und Mehrtagesausflügen gibt es eine große Auswahl.

Das gut ausgebaute Radnetz lädt zu Entdeckungstouren auf zwei Rädern ein.

Dabei zieht der River Suir, der in den Devil’s Bit Mountains nördlich von Thurles entspringt, über insgesamt 185 Kilometer durch die Naturschönheiten von Tipperary und offenbart auf dem Weg zahlreiche Belege mittelalterlicher Geschichte. Vorbei an den Knockmealdown Mountains und den Comeragh Mountains markiert der River Suir dann die Grenze zum County Waterford im Süden. Hinter Carrick-on-Suir verlässt der Fluss Tipperary und zieht als Grenzfluss zwischen Kilkenny und Waterford weiter, bevor er dann in Nachbarschaft zum County Wexford in der Dollar Bay in den Atlantik fließt.

Gut zu wissen

Wasserwandern oder einfach nur Kanufahren gehört zu den beliebtesten Aktivitäten.

Die Landschaften in Irlands herzlicher Mitte und die geschichtsträchtige Region von Irlands historischem Osten überschneiden sich im County Tipperary. Im zentralen Binnenland im Süden der Republik Irland gelegen, ist Tipperary (irisch: Tiobraid Árann) eine Grafschaft der alten Provinz Munster. Die gleichnamige Stadt ist jedoch nicht die Hauptstadt, wie viele annehmen, auch wenn jener bekannte Marsch des Komponisten Jack Judge sie weltberühmt gemacht hat. Das County war von 1898 bis 2014 in zwei Verwaltungsbezirke geteilt: in „North Riding“ und „South Riding“. Im Local Government Act von 2001 wurden aus ihnen North und South Tipperary. Die Autokennzeichen TN und TS weisen diskret darauf hin. Mit der Verwaltungsreform des Local Government Reform Act von 2014 wurden sie dann zu einer Verwaltungseinheit zusammengefasst. Ihre beiden Verwaltungssitze in Nenagh für North Tipperary und Clonmel für South Tipperary blieben indes bestehen.

Der Suir Blueway ist längst mehr als ein offener Geheimtipp für Aktive. – Fotos Tourism Ireland

Der berühmte – später von der britischen Armee adaptierte – Song „It’s A Long Way to Tipperary“ indessen stammt aus dem Jahr 1912 und wurde 1983 von Tipperary Town zum Friedenslied gemacht, um ihm die rein militärische Vereinnahmung zu nehmen. Er wurde dabei in den Kontext des alljährlichen Tipperary-Friedenspreises überführt. Dieser wurde u.a. an die ehemalige irische Präsidentin Mary McAleese, den Ex-Präsidenten Amerikas Bill Clinton und Südafrikas Nelson Mandela vergeben.

Mortimer

Seit 2011 berichtet das Mortimer Reisemagazin tagtäglich in Wort, Bild und teilweise mit Videos aus der Welt des Reisens. Mehr als 8.000 Beiträge über Destinationen aus allen Teilen der Erde stehen für Interessierte mittlerweile kostenfei bereit.