Hotelcheck: Ortner’s Resort in Bad Füssing

Ortner's
Im Ortner’s Resort in Bad Füssing verbirgt sich eine zauberhafte Thermenwelt. – Foto: Karsten-Thilo Raab

Wenn hoffnungsvoll nach Öl gebohrt wird und dann so etwas Wunderbares wie das mit fünf Sternen ausgezeichnete Ortner’s Resort entsteht, wurde definitiv die richtige, sprudelnde Freudenquelle entdeckt. 1938 war die Enttäuschung allerdings noch groß. Wo das schwarze Gold erhofft wurde, schoss aus 960 Metern Tiefe einfach „nur“ 56 Grad heißes Schwefelwasser 30 Meter hoch in den bayerischen, blau-weißen Himmel. Betrübt wurde das Bohrloch verschlossen.

Welch glücklicher Gedankenblitz durchfuhr Franz Ortner, den Gründervater nicht nur des Ortner’s Resorts, sondern auch von Bad Füssing, als er um 1946 das Bohrloch wieder öffnete. Das heiße Wasser musste zunächst für die Reinigung der Maschinen herhalten – heißerer wäscht es sich besser – bis nach und nach entdeckt wurde, welche Wohltat das Baden in der warmen Quelle für Geist und Körper war und ist.

Der Ort für alle Sinne

Ortner's
Wohlfühlmomente im 37 Grad warmen Thermalwasser der Ortner’s Thermenwelt. – Foto: Susanne Timmann

Das Ortner’s Resort ist heute nicht nur das Thermalbad mit der stärksten Schwefelquelle Europas, sondern wohl auch eines der schönsten Thermalbaderesorts in Deutschland. Ein einzigartiges Wellness-, Spa- und Wasserbeckenkonzept mit sechs verschiedenen Pools, die sich auf sagenhaften drei Etagen befinden. Die Erholungssuchenden kommen aus dem Staunen nicht heraus: O-Momente garantiert. Mit edelsten Materialien, indirektem Lichtkonzept und großzügigen Liegen- und Rückzugsräumlichkeiten wurde die Ortner’s Thermenwelt zu einem Gesamtkunstwerk. Unglaubliche 100.000 Liter des Heilwassers sprudeln Tag für Tag aus der hauseigenen Quelle.

Ortner's
Überall im Spabereich finden sich komfortable Rückzugs- und Entspannungsmöglichkeiten. – Foto: Karsten-Thilo Raab

Wohlfühlen, entspannen und es sich einfach gut gehen lassen, steht im Fokus des Ortner’s Resort. Mit Stolz erfüllt erzählt Hoteldirektor Christian Schauberger: „Mit Bettina Ortner-Zwicklbauer, die seit 2014 das Ortner’s übernommen hat und Gastgeberin aus Leidenschaft ist, haben wir im Jahr 2020 in unglaublichen neun Monaten die ThermenWELT, das Restaurant 1846 mit der stilvollen O´Z Hotelbar und die erstklassigen Suiten im Haus Wappen mit bis zu 100 Handwerkern pro Tag, erschaffen.“ Eine wahrlich großartige Leistung.

Spa- und Wellness-Erlebnisse der besonderen Art

Endlich Zeit, sich mal etwas Gutes zu tun. – Foto: Susanne Timmann

Die SaunaWELT im Ortner’s lädt 12 Stunden pro Tag zum stilvollen Schwitzen ein. Der Saunameister garantiert heiße Erlebnisse mit diversen Aufgüssen und kleinen Überraschungen. Wer lieber angezogen bleibt, genießt die 70 Grad warme Textilsauna mit dem wohltuenden Duft des Zirbelholzes.

Wasser ist alles, ohne Wasser ist alles nichts. – Foto: Karsten-Thilo Raab

Andrea Weidinger und ihr engagiertes Team empfangen im Spa-Bereich, der O’Quelle der Schönheit & Balance, mit Hingabe die Gäste. Vielfältige Beauty- und Wellnessbehandlungen, sowie wunderbare Massageangebote runden das rund-um Wohlfühlpaket ab. Nach dem Motto „Gesundheit ist alles – ohne Gesundheit ist alles nichts,“ stehen im O’Quelle der Gesundheit, erfahrene Physiotherapeuten unter Michael Huber für medizinische Anwendungen, auch nach Rezept, mit Rat und Tat professionell zur Verfügung. Eine perfekte Kombination von Genuss, tiefer Erholung und Genesung.

Genussmomente im Restaurant 1846

Ortner's
Perfekter Start in den Tag bei dieser Auswahl. – Foto: Susanne Timmann

Im Restaurant 1846 ist es hervorragend gelungen, traditionelle Holzbauweise modern zu interpretieren. So beginnt hier der neue Tag für die verwöhnten Halbpensionsgäste mit einem umfangreichen Bio-Genießerfrühstück, das keine Wünsche offen lässt. Frischer Duft von diversen Kaffeespezialitäten zieht ebenso durch den Raum, wie der Duft nach frisch gebackenen Brotsorten. Aus sage und schreibe 14 verschiedenen Sorten können hier die Gäste wählen.

Entspanntes genießen im Bademantel an der O´Z Bar. – Foto: Susanne Timmann

Ab 12 Uhr bis nachmittags wird es weiß im Restaurant 1846 und an der angeschlossenen O´Z Bar. Genüsslich schlurfen die Badegäste über einen kurzen Flur von der Ortner’s ThermenWELT in ihren Badelatschen und kuscheligwarmen, weißen Bademäntel vorbei, um eine Kleinigkeit zu schnabulieren oder um sich ein Schlückchen aus der umfangreichen Karte zu gönnen. Hausgemachte, köstliche Kuchen gehören zum süßen Ausklang dazu.

Vorspeise im Restaurant 1846. – Foto: Susanne Timmann

Gen Abend verwandelt sich das 1846 zu einem Fine Dining Restaurant und die Gäste werden mit einem delikaten Sieben-Gänge-Menü verwöhnt. Begleitende Weine runden das kulinarische Geschmackserlebnis ab.

Resort-like mal „ausgehen“

Regionale, traditionelle Küche lockt im Wirt z´Füssing. – Foto: Susanne Timmann

Köstliche, traditionsreiche Küche bietet das Wirt z´Füssing, das À-la-carte-Restaurant, auch von Küchendirektor Markus Krompaß und Küchenchef Felix Eberle geleitet, welches ebenfalls zum Ortner’s Resort gehört. Ein Blick auf die bodenständiger, echt bayerische Speisekarte lohnt allemal. Wie wäre es mit dem sehr beliebten Zwiebelrostbraten, einem krossen Wiener Schnitzel oder dem verführerischen Kaiserschmarrn?

Ortner's
An Gründer Franz Ortner erinnert die Büste auf dem Springbrunnen vor dem Hotel. – Foto: Karsten-Thilo Raab

Urgemütlich geht es in der Vinothek zur Weinpress zu, die ebenfalls zum Resort gehört. Kleine Köstlichkeiten zu ausgezeichneten Weinen werden hier rustikal serviert. Im alten Backsteingemäuer schlürft sich das eine oder andere Tröpfchen aus Deutschland, Österreich oder Italien nochmal so gut. Auch Weinproben mit unterschiedlichen Winzern sind sehr beliebt.

Traumhafte Unterkünfte für jedem Geschmack

Ortner's
Prächtig nächtigen in der Roederer Suite. – Foto: Karsten-Thilo Raab

Dem laufenden Wandel unterzogen, wurde das Ortner’s Resort immer wieder neu erfunden. Heute erstrahlt es mit fünf verschieden Häusern, die den bis zu 215 Gästen ganz nach Wunsch zur Verfügung stehen. Highlight sind sicherlich die Roederer Suiten im Stammhaus Wappen. Traumhafte Ausstattung, bezaubernde Beleuchtung mit charmanten Details wie blaues, abgedunkeltes Licht im WC nach Wunsch und extrem bequemen Boxspringbetten. Ein besonderer Ort zum Wohlfühlen und Träumen.

Mit allem Komfort ausgestattet sind die Suiten. – Foto: Susanne Timmann

Nicht nur bei Gästen, die auf ein besonders reines Raumklima Wert legen, sind die Zimmer im Bio-Haus Linde äußerst beliebt. Allergiker finden hier ihre persönliche Wohlfühloase. Die Villa Sophia bekam ihren klangvollen Namen von der Tochter des Hauses. Die neu renovierten Zimmer empfangen die Gäste mit echtem Eichenholzboden und neuen Polstermöbeln, alles in einem harmonischen Wohlfühlfarbkonzept.

Wohlige Nächte garantiert

Im Ortner´s Resort findet jeder sein passendes Reich. – Foto: Susanne Timmann

Kuschelzimmer bietet das Haus Therme, die ganz nah an den Thermalbereichen liegen und im exklusiven Stil mit Kirschbaumholz und Eichenholzboden eingerichtet sind. Ankommen und wohl fühlen. Im Haus Anger finden Gäste ihr vorübergehendes Zuhause, die sich im einfacheren Ambiente wohl fühlen.

Hoteldirektor Christian Schauberger begrüßt seine Gäste gerne auch persönlich. – Foto: Susanne Timmann

„Großartig ist es“, schwärmt Hoteldirektor Christian Schauberger mit funkelnden Augen, „dass wir den Großteil unserer Häuser quasi selbst heizen können. Wir nutzen die Differenzwärme des 56 Grad heißen Quellwassers und wandeln diese um. Immerhin besteht selbst zu unserem wärmsten Becken mit 37 Grad noch überschüssige Wärme. Im Sommer stellen wir die Anlage auf Komfortkühlung um. Eine besonders angenehme und schonenden Art der Raumkühlung.“

Ein erlebnisreicher Tag

Überall neue Entdeckungen. – Foto: Susanne Timmann

Wenn der neue Tag beginnt, liegt beim Frühstück bereits die Morgenpost des Ortner’s mit Empfehlungen und Inspirationen bereit. So warten zum Beispiel in der Garage E-Bikes der neuesten Generation auf begeisterte Radler. Und Liebhaber des Golfsports versuchen ihr Glück auf dem Golfplatz. Wandern, spazieren gehen im fußläufig zu erreichenden Kurpark Bad Füssing, vielfältige Aktivitäten bietet die niederbayerische Gegend.

Unterwegs im weitläufigen Kurpark. – Foto: Susanne Timmann

„Übrigens“, ergänzt Christian Schauberger mit seinem strahlenden, herzlichen Lächeln noch, „wir haben an 365 Tagen für unsere Gäste geöffnet. Und zu unseren Hauptbelegungszeiten vom Ende Sommer bis in den nächsten Frühsommer sind wir oft ausgebucht. Das ist manchmal unser schönstes Problem, wenn Urlauber kurzfristig anreisen möchten.“ Dann spaziert er um die Ecke und begrüßt die nächsten Stammgäste.

Weitere Informationen: Ortner’s Resort, Familie Ortner-Zwicklbauer, Pockinger Straße 1-7, 94072 Bad Füssing, E-Mail info@ortners-resort.com, Tel. +49 8531 279-0, www.ortners-resort.com und in unserem spannenden Podcast, in dem Hoteldirektor Christian Schauberger dem Mortimer Reisemagazin Rede und Antwort steht.

Bewertung des Mortimer Reisemagazins

Selbst das Thermal-Bewegungsbad hat wohlige 35 Grad Celsius. – Foto: Karsten-Thilo Raab

In jeder Kategorie werden maximal fünf Sterne vergeben:

  • Lage ∗∗∗∗
  • Ausstattung ∗∗∗∗/∗
  • Sauberkeit ∗∗∗∗
  • Essen & Trinken ∗∗∗∗/∗
  • Service ∗∗∗∗
  • Wellness ∗∗∗∗

Fazit: Das Fünf-Sterne-Haus bietet alles, was zu einem perfekten Wellness- und Erholungsaufenthalt benötigt wird. Hervorzuheben sind sicherlich die wunderschöne, neue Ortner’s ThermenWELT und die große Anzahl der neu renovierten, sehr gut ausgestatteten Zimmer. 


Die Recherche fand auf Einladung/mit Unterstützung des Ortner’s Resorts in Zusammenarbeit mit der Pressegroup.com Winterstetter PR GmbH statt.