Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 12. Dezember 2018 Mehr →

Die warme Winter-Alternative: Stay sunny in Dubai

Nicht nur am Sunset Beach lässt sich in Dubai während der Wintermonate herrlich baden.

Sonnen- statt Regenschirm: Während in weiten Teilen Europas die ungemütliche Jahreszeit schon längst begonnen hat, ist in Dubai weiterhin Badesaison! Mit angenehmen 20 bis 25 Grad Celsius ist das Emirat ein ideales Urlaubsziel für alle, die dem Winter entfliehen und den Sommer verlängern möchten. Neben traumhaften Stränden hat Dubai mit seiner Wüstenregion und dem Hadschar-Gebirge auch landschaftlich einiges zu bieten. Die Wasserspiele der Dubai Fountain oder die trendige Strandpromenade La Mer sorgen für Spaß bei Groß und Klein – das Beste daran: diese Highlights sind komplett kostenfrei!

Die schönsten Strände Dubais

An Strandschönheiten – wie hier im Stadtteil La Mer – mangelt es nicht.

Auf der Liste der schönsten und fotogensten Strände steht der Sunset Beach definitiv ganz oben. Mit dem bekannten Burj Al Arab am Horizont ist beim Plantschen im Meer echtes Dubai-Feeling garantiert. Im nahegelegenen Surf House können sich Wasserratten ein Surfbrett ausleihen und auf die Suche nach der perfekten Welle gehen. Derweil eignet sich The Beach an den Jumeirah Beach Resi dences und der Strandpromenade The Walk besonders für Familien. Die Kinder freuen sich über die Hüpfburg im Wasser, die Eltern über die eleganten Boutiquen, die hier zum Shopping einladen.

La Mer bietet viel Raum zum Träumen und Entspannen.

Und für die nötige Stärkung zwischendurch sorgen die zahlreichen Saftbars und Burgerbuden. Und am Kite Beachwird es sportlich! Ob Kiten, Surfen, Beach-Volleyball oder Skaten – der Kite Beach lässt bei Sportbegeisterten keine Wünsche offen. Mit einem Spielbereich für die Kleinsten kommt hier jedes Familienmitglied auf seine Kosten. Auch für das kulinarische Wohl ist gesorgt: Es heißt, dass das Café Salt im Street-Food-Style die besten Rindfleisch-Burger der ganzen Stadt serviert.

Sightseeing Highlights

Sensationelle Landmarke. das stadtbildprägende Burj Khalifa.

Kein Besuch im Emirat ist komplett ohne den Burj Khalifa gesehen zu haben. Dieser Bucket-List-Punkt lässt sich optimal mit den Wasserspielen der Dubai Fountain verbinden. Die audiovisuelle Show ist ein wahres Spektakel aus Wasser und Lichteffekten. Die Wasserspiele finden täglich ab 18 im 30 Minuten Takt statt.

Die Dubai Fountain verzaubert täglich mit ihren Wasserspielen.

Auch eine weitere Errungenschaft der Ingenieurskunst sollte nicht verpasst werden: Der Dubai Frame im Zabeel Park wurde im Januar eröffnet und zählt schon jetzt zu den beliebtesten Attraktionen der Stadt. Besucher haben hier die Möglichkeit, bei einem Spaziergang in 150 Metern Höhe auf den neuen und alten Teil der Stadt zu blicken. Empfehlenswert ist daneben eine Abra Fahrt über den Dubai Creek einfach dazu. Von den traditionellen Booten kann die Stadt aus einer anderen Perspektive betrachtet werden.

Shoppen & Flanieren

Eine grandiose Atmosphäre garantieren die vielen schönen Souks des Emirats.

Neben dem Glitzer und Glamour der modernen Malls gibt es in dem kleinen Emirat noch eine ganz andere Shoppingwelt zu entdecken. Auf den traditionellen Souks in den Stadtteilen Deira und Bur Dubai kann nach Lust und Laune gebummelt, geshoppt (und gefeilscht) werden. Auf dem Gold Souk wird filigraner Schmuck angeboten. Der Perfume Souk lockt mit traditionellen Düften und auf dem Spice Souk betören exotische Kräuter und Gewürze die Sinne der Besucher.

Nicht nur nachts ist der Dubai Frame ein absoluter Blickfang.

Ein Kontrast bildet hier die Dubai Mall: Mit 548.000 Quadratmetern  ist die Mall eines der weltgrößten Einkaufs-, Unterhaltungs- und Freizeitzentrum. Die über 1.300 Einzelhandelsfilialen reichen von Luxusgeschäften wie Armani bis hin zu Modeketten wie Zara. Das Dubai Aquarium, die Vergnügungsparks für Kinder und ein Eislaufplatz runden das Shopping-Erlebnis ab.

Sandboarden und Skivergnügen

Das Sandboarden in der Wüste gehört zu den beliebtesten Aktivitäten.

Nach einer ausgiebigen Sightseeing-Tour kann man beispielsweise im Stadtviertel La Mer entspannen. Direkt am Strand gelegen, versprühen die palmengesäumten Boulevards, Graffitis und zahlreichen Cafés ein urbanes, modernes Feeling mit lässiger Beach-Stimmung. La Mer liegt nahe dem Etihad Museum und dem Dubai Water Canal und ist daher gut in eine Stadtrundfahrt integrierbar. Ein Highlight ist sicher auch eine Safari durch die Wüste. Die endlosen Sandberge in allen Tönen von Gelb bis Rot verzaubern wie bei 1001 Nacht.

Auch vom Wasser aus lässt sich in dem kleinen Emirat einiges entdecken. – Fotos Dubai Tourism

Entdeckungstouren in die Wüste werden als Jeep-Tour, mit dem Kamel oder auch per Heißluftballon angeboten. Und wer den Winter dann doch für ein bisschen vermisst, geht einfach eine Runde Skifahren in der Indoor SkiHalle der Mall of the Emirates oder schnappt sich ein Brett und rast beim Sandboarden die Dünen in der Wüstenlandschaft herunter. Weitere Informationen unter www.visitdubai.com.