Die Top 10 Märkte in London

Londons ältetser Lebensmittelmarkt: Der Borough Market. (Foto Joanna Henderson)
Londons ältetser Lebensmittelmarkt: Der Borough Market. (Foto Joanna Henderson)

London ist ein Shopping-Paradies: vom größten Shopping Center Europas über trendige Vintage-Boutiquen bis hin zu Pop-up Läden, hier findet man alles. Besonderen Charme haben die Märkte, die auf das ganze Stadtgebiet verteilt und ganzjährig geöffnet sind. Die schönsten Märkte stellen wir hier vor:

Zwischen der Borough High Street und der Bedale Street befindet sich Londons ältester Lebensmittel-Markt: der Borough Market. Besondere Atmosphäre und jede Menge Stände mit Produkten aus Großbritannien (Käse, Obst, Marmeladen, Fleisch und Chutneys etc.) aber auch Köstlichkeiten aus Spanien und Frankreich gehören zum Angebot. Zu vernünftigen Preisen kann man hier einkaufen und vor Ort probieren und genießen. Öffnungszeiten: donnerstags 11 bis 17 Uhr, freitags 12 bis18 Uhr, samstags 9 bis16 Uhr.

Einer der beliebtesten Indoor-Märkte in London: Der Old Spitalfields Market.
Einer der beliebtesten Indoor-Märkte in London: Der Old Spitalfields Market.

Einige der Händler, die früher auf dem Borough Market waren, sind jetzt samstags in den Bahn-Bögen in der Nähe der Maltby Street zu finden. Top-Produkte wie frische Austern, schottischer Lachs, hausgemachte Trüffel und besondere Käsesorten werden zum Verkauf oder auch Verzehr angeboten. Öffnungszeiten: samstags 9 bis 14 Uhr.

Im Osten Londons befindet sich der Old Spitalfields Market, eine Mischung aus Marktständen und modernen Läden und Restaurants. An den Ständen sollte man unbedingt genauer hinschauen, denn hier findet man Mode im Retro-Stil, originelle Kleidung und Schmuck zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Am Sonntag ist besonders viel los: mehr als 150 Stände bieten dann in dem überdachten Markt ihre Waren und Produkte an.  Öffnungszeiten: montags bis freitag 9 bis 18 Uhr, samstag 11 bis17 Uhr, sonntags 10 bis 17 Uhr.

Die Brick Lane im
Die Brick Lane im

Der Brick Lane Market ist East End pur. Vom jüdischen Bagel Shop, Curry Restaurants aus Bangladesch bis hin zu alten Möblen und Vintage-Mode, die Mischung ist grandios. Besonders beliebt ist der Markt bei jungen Leuten, die auf der Suche nach ausgefallener Second Hand Mode sind. Nach dem Shopping sollte man dort unbedingt etwas essen gehen (Curry z.B.). Öffnungszeiten: sonntags 8 bis 14 Uhr.

Camden Market, der ursprünglich ein Markt für Handwerksleute war, hat sich mittlerweile zu einem Markt mit großer Auswahl etabliert. Die alternative Modeszene ist hier Zuhause. Besonders Produkte aus dem direkten Umfeld Camdens werden hier verkauft: Kunst, Antiquitäten, Mode und mehr. Günstige und leckere Lebensmittel findet man in der Chalk Farm Road. Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr.

Die Portobello Raod wurde nicht zuletzt dank des Kinoerfolgs "Notting Hill" weltberühmt.
Die Portobello Raod wurde nicht zuletzt dank des Kinoerfolgs „Notting Hill“ weltberühmt.

Der Portobello Market beinhaltet viele Märkte in einem, so sind u.a. ein Obst- und Gemüsemarkt, ein Textilmarkt und ein Markt für Second Hand Mode zu finden. Vor allem ist Portobello Market für seine einzigartigen Antiquitäten bekannt. Öffnungszeiten: montags bis mittwochs und freitag und samstags 8 bis 18 Uhr, donnerstags 8 bis 13 Uhr.

Einer der größten Blumenmärkte Englands ist der Columbia Flower Market. Nicht nur altbekannte Pflanzen werden hier angeboten, auch selbstgezüchtete Blumen, sowie importierte Exemplare aus der ganzen Welt werden hier verkauft. Öffnungszeiten: sonntags 8 bis15 Uhr.

Am Covent Garden wird das Markttreiben von Livemusik umrahmt.
Am Covent Garden wird das Markttreiben von Livemusik umrahmt.

Der  Covent Garden zieht nicht nur modebewusste Besucher mit seinen vielen Geschäften an, auch Street Art und Straßenkünstler begeistern hier. Auf der Piazza gelegen, liegt der Fokus besonders auf dem Wochenmarkt, der ehemals vor allem ein Obst- und Gemüsemarkt war. Die Marktstände können wechseln – ein Besuch lohnt sich. Öffnungszeiten: täglich von 10.30 bis 19 Uhr.

Besucher des Greenwich Markets werden mit einer großen Auswahl an Waren angelockt. Am Mittwoch und am Wochenende findet man Kunst, Handwerk und Obst/Gemüse vor; am Dienstag, Donnerstag und Freitag Antiquitäten und Vintage Mode. Entspannen kann man dann direkt am Wasser oder im Park. Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags 10 bis 17.30 Uhr.

Londons weltberühmter Markt Petticoat darf auf der To-Do-Liste natürlich nicht fehlen. Angefangen von gängiger Streetwear, über elegante Abendrobe, bis hin zu schicken Designerstücken – hier wird verkauft was das Herz begehrt. Öffnungszeiten: aonntags 9 bis 14 Uhr.

Buchtipps: Ulrike Katrin Peters & Karsten-Thilo Raab: London für eine Hand voll Euro, Westflügel Verlag, ISBN 978-3-939408-03-1, bestellen

Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Briten, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-800-7