Atembreaubend: Schwimmspaß mit Buckelwalen

In Queensland können Wagemutige nun mit riesigen Buckelwalen unter fachmännischer Anleitung schwimmen. Ein unvergessliches Abentuer.
In Queensland können Wagemutige nun mit riesigen Buckelwalen unter fachmännischer Anleitung schwimmen. Ein unvergessliches Abenteuer.

Ein besonderes Abenteuer wartet nun auf Wagemutige im australischen Bundesstaat Queensland, wo Tierfreunde nicht nur Buckelwale beobachten, sondern auch mit diesen ein wenig schwimmen können. Die Tauchschule Sunreef Mooloolaba an der Sunshine Coast bietet das Plantschvergnügen mit den Ozean-Riesen an.

„Es ist unbeschreiblich, mit einem Buckelwal, der nur wenige Meter entfernt ist, auf Augenhöhe zu sein. Man gewinnt einen intensiven Eindruck dieser erstaunlichen Tiere. Wir freuen uns, Besuchern dieses Erlebnis ermöglichen zu können“, berichtet Wal- und Meeresforscher sowie Sunreef-Tour Guide Dan Hart.

Von Juni bis November lassen sich in Queensland die Buckelwale aus nächster Nähe beobachten.
Von Juni bis November lassen sich in Queensland die Buckelwale aus nächster Nähe beobachten.

Das „Whale Swimming“ wird unter strengen Auflagen durchgeführt, um sowohl Wale als auch Teilnehmer zu schützen. Wer mit einem Buckelwal schwimmen möchte, bucht eine dreistündige Tour, an der maximal 20 Personen mitwirken. Sunreef informiert vorab alle Gäste ausführlich über den Ablauf, die Sicherheitsvorkehrungen sowie Verhaltensregeln. Das Unternehmen arbeitet außerdem an einem Research Program gemeinsam mit der University of the Sunshine Coast – und jeder einzelne Teilnehmer kann Teil davon sein.

Wenn ein Buckelwal in Sicht ist, prüft zunächst die geschulte Crew, ob die Situation sicher ist, bevor in etwa 100 Meter Entfernung der Motor des Bootes ausgeschaltet wird. Anschließend dürfen die Teilnehmer ins Wasser, wobei sie sich an der am Boot befestigten Leine festhalten. „Dann kommt es nur noch auf den Wal an. Die Entscheidung liegt voll und ganz beim ihm“, sagt Hart und fügt hinzu: „Wale sind bekanntermaßen neugierig. Unserer Erfahrung nach finden uns die Wale genauso interessant wie wir sie, weswegen sie oft nahe an die Schwimmer herankommen und mühelos um sie gleiten.“

Wer nicht zu den Ozean-Riesen ins Meer steigen mag, kann die Wale im Rahmen von Whale Watching Touren aus nächster Nähe beobachten.
Wer nicht zu den Ozean-Riesen ins Meer steigen mag, kann die Wale im Rahmen von Whale Watching Touren aus nächster Nähe beobachten.

Die „Swim with the Whales“-Tour kostet umgerechnet 78 Euro – Neoprenanzug und Schnorchelausrüstung sind inklusive.  In etwa zehn Bootsminuten erreicht man vom Festland in Mooloolaba aus jene Stelle, um die Wale in den australischen Wintermonaten bei ihrer Wanderung anzutreffen. Die Wassertemperatur schwankt in dieser Zeit zwischen 17 und 23 Grad Celsius, während die Sicht üblicherweise bei 30 Metern liegt. Weitere Details unter www.sunreef.com.au.

Jedes Jahr zwischen Mitte Juni und November ziehen bis zu 17 Meter lange und an die 45 Tonnen schwere Buckelwale vom südlichen Polarmeer 6.000 Kilometer gen Norden in die subtropischen Gewässer vor die Küste von Queensland, um sich zu paaren. Touristen können die riesigen Tiere auf speziellen Touren hautnah erleben. Ausflüge werden auch von der Gold Coast, ab Brisbane sowie in den Whitsundays und ab Cairns angeboten. Die meisten Trips starten in Hervey Bay vor den Toren Fraser Islands. Weitere Einzelheiten übers Whale Watching in Queensland unter www.queensland.com/whales.