Von 7. Februar 2016 Mehr →

Ahornsirup – Neuenglands süße Leidenschaft

Der geerntete Saft des Ahornbaums wird in großen Behältern zusammengetragen. (Foto Trapp Family Lodge)

Der geerntete Saft des Ahornbaums wird in großen Behältern zusammengetragen. (Foto Trapp Family Lodge)

Ahornsirup gehört in Neuengland zu den Grundnahrungsmitteln. Der US-Bundesstaat Vermont ist mit einer Produktionsmenge von rund drei Millionen Litern Sirup jährlich der größte Produzent der USA. Kein Wunder also, dass dort viele Feste rund um das Thema veranstaltet werden. Zu den bekanntesten zählt das Vermont Maple Festival, das 2016 zum 50. Mal den berühmtesten Exportartikel Neuenglands feiert. Vom 22. bis 24. April locken in der malerischen Kleinstadt St. Albans am Ufer des Lake Champlain Musik, Kochvorführungen, Besichtigungstouren durch die Sugarhouses und Verkaufsstände mit Kunsthandwerk Einheimische und Besucher an.

Die Sugarhouses sind das Herzstück der Ahornsirup-Produktion. (Foto ermont Department of Tourism and Marketing)

Die Sugarhouses sind das Herzstück der Ahornsirup-Produktion. (Foto ermont Department of Tourism and Marketing)

Reisende, die zur Erntezeit in Neuengland unterwegs sind, können den Produktionsprozess überall hautnah erleben und begleiten. Von Mitte Februar bis Mitte April sind Neuenglands Farmer mit Eimern, Schläuchen und speziellen Bohrern unterwegs, um die Ahornbäume anzuzapfen und ihren köstlichen Saft zu gewinnen. Der Saft wird anschließend in den Sugarhouses stundenlang gekocht und zu Sirup verarbeitet, was man oft schon von weitem sehen kann. Der vermeintliche Rauch über den Wäldern entpuppt sich meist nur als süß duftender Dampf, der aus den Holzhütten aufsteigt.

So simpel werden die Ahornbäume angezapft. (Foto Trapp Family Lodge)

So simpel werden die Ahornbäume angezapft. (Foto Trapp Family Lodge)

Anlässlich des Vermont Maple Open House Weekend am 2. und 3. April 2016 öffnen rund 80Farmen ihre Tore und weihen Besucher in die Geheimnisse der Herstellung ein. Und wer sich für Geschichte interessiert, sollte unbedingt im New England Maple Museum in Pittsford, Vermont vorbeischauen.  Weitere Informationen zum Ahornsiruo finden sich auch unter www.neuenglandusa.de.


Archiviert unter Amerika, USA, Vermont