Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 7. Februar 2016 Mehr →

Die Via Alta – ein grenzüberschreitender Kulturwanderweg

Schon seit 25 Jahrhunderten führt die Via Alta Wanderer über 636 km durch eine wilde und bis heute erhaltene Naturlandschaft. (Foto Comité Régional de Tourisme Provence-Alpes-Côte)

Schon seit 25 Jahrhunderten führt die Via Alta Wanderer über 636 km durch eine wilde und bis heute erhaltene Naturlandschaft. (Fotos Comité Régional de Tourisme Provence-Alpes-Côte)

Einer der wichtigsten kulturellen, historischen und touristischen Wanderwege Europas hält Frankreich und Italien wie ein Band zusammen: die Via Alta. Sie schlängelt sich ab Vercelli, östlich von Turin gelegen, bis nach Arles und zeigt dem Wanderer einige der schönsten Flecken des nördlichen Mittelmeeres.

Nach dem Start im Piemont geht es über die südlichen Alpen Italiens und Frankreichs durch die Lavendelfelder der Provence. Wanderer entdecken das große kulturelle Erbe der Römer, erfrischen sich am Duft des Südens und erwandern sich die schönsten Panoramen der südlichen Alpenregionen.

Fünf UNESCO Weltkulturerbe, elf Naturparks und mehrere mit dem Label „Kunst und Geschichte“ ausgezeichnete Orte erwarten die Touristen und Pilger auf den Pfaden der Via Alta. (Foto Comité Régional de Tourisme Provence-Alpes-Côte )

Fünf UNESCO Weltkulturerbe, elf Naturparks und mehrere mit dem Label „Kunst und Geschichte“ ausgezeichnete Orte erwarten die Touristen und Pilger auf den Pfaden der Via Alta.

Der Weg führt vorbei an der exponiert im Susatal gelegenen Benediktinerabtei Sacra di San Michele, an dem 726 gegründeten Kloster Novalesa sowie an zahlreichen Festungsbauten des französischen Ingenieurs Vauban. Am Ende des Weges erwartet den Wanderer ein Blick in die römische Vergangenheit, den gemeinsamen römischen Wurzeln Italiens und Frankreich.

Dieser bedeutsame europäische Kulturwanderweg ist das Bindeglied zwischen dem Jakobsweg und der Via Francigena, dem Pilgerweg nach Rom. Fünf UNESCO Weltkulturerbe, elf Naturparks und mehrere mit dem Label „Kunst und Geschichte“ ausgezeichnete Orte erwarten die Touristen und Pilger auf den Pfaden der Via Alta.

Die Via Alta ist das Bindeglied zwischen dem Jakobsweg und der Via Francigena.

Die Via Alta ist das Bindeglied zwischen dem Jakobsweg und der Via Francigena.

Die Via Alta ist eine Entdeckungsreise für Menschen, die auf der Suche nach Spiritualität und Begegnungen sind, für natur- und kulturinteressierte Familien oder für Liebhaber regionaler Produkte und wahrer Authentizität. Weitere Informationen unter www.via-alta.com.


Archiviert unter Europa, Frankreich, Italien