Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 9. Juli 2015 Mehr →

48 km Welterbe – Aquädukt von Padre Tembleque

Neues 48 Kilometer4 langes Welterbe in Mexiko: der Aquädukt von Padre Tembleque. (Foto Carmelita Thierry)

Neues 48 Kilometer langes Welterbe in Mexiko: der Aquädukt von Padre Tembleque. (Foto Carmelita Thierry)

Mexiko ist um ein UNESCO-Weltkulturerbe reicher. Das UNESCO-Welterbekomitee hat im Rahmen seiner Sitzung in Bonn den Aquädukt von Padre Tembleque den Welterbe-Status verliehen.

Der nach dem Franziskanermönch Padre Tembleque benannte Aquädukt wurde zwischen 1554 und 1571 erbaut und gilt als ein architektonisches Meisterwerk des Wasserbaus. Die Franziskaner errichteten den Aquädukt nach dem Vorbild der römischen Wasserleitungen, während die Baumeister der indigenen Gemeinschaften ihre Kenntnisse von den Bautraditionen der mesoamerikanischen Kulturen einbrachten.

So besteht das Mauerwerk des Aquädukts vorwiegend aus Lehmziegeln, die Architektur der Arkaden mit den typischen Rundbögen hingegen folgt europäischen Modellen aus der Römerzeit. Die Hauptarkade des Aquädukts bei Tepeyahualco besteht aus 67 Rundbögen, die eine Höhe von bis zu 40 Metern erreichen.

Der Kanal des Aquädukts überbrückt Täler und Schluchten und erstreckt sich auf einer Gesamtlänge von 48 Kilometern. Er beginnt am Hang des Vulkans Tecajete, westlich der Stadt Zempoala im Bundesstaat México, und endet in der Stadt Otumba im Bundesstaat Hidalgo.

Archiviert unter Amerika, Mexiko
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de