Von 3. November 2015 Mehr →

Schneesichers Skigebiet im Schlesischen Beskiden

Das Skigebiet in Szczyrk im Schlesischen Beskiden wird dank einer neuen Kunstschneeanlage witterungsunabhängig. (Foto POT)

Das Skigebiet in Szczyrk im Schlesischen Beskiden wird dank einer neuen Kunstschneeanlage witterungsunabhängig. (Foto POT)

Rund 80 Kilometer südlich der oberschlesischen Hauptstadt Katowice (Kattowitz) liegt mit dem Beskid Śląski (Schlesische Beskiden) eines der wichtigsten Wintersportzentren Polens. In Szczyrk (Schirk) befindet sich das Olympische Trainingszentrum der polnischen Wintersportler. Die in die Jahre gekommene Anlage wird seit zwei Jahren kontinuierlich modernisiert. Auch in diesem Jahr gibt es dort neue Investitionen, die den Gästen rechtzeitig zum Saisonauftakt zur Verfügung stehen werden.

Bereits im vergangenen Jahr wurde eine der vier Abfahrtstrecken am Hang des Bergs Skrzyczne (Rauhkogel) in Szczyrk modernisiert und vom internationalen Ski-Verband FIS erneut zertifiziert. So konnten dort Anfang 2015 wieder mehrere Rennen im Rahmen internationaler Meisterschaften stattfinden. Nach dem oberen Abschnitt wird nun der untere Teil der schwarzen Piste modernisiert. Dort wird unter anderem eine komfortable Überführung über einen Gebirgsbach angelegt. Wichtigste Neuerung ist aber die Einrichtung einer Kunstschneeanlage. Mit ihrer Hilfe soll künftig die gesamte 3.200 Meter lange Strecke witterungsunabhängig befahren werden können. 

Auf der Doliny-Lichtung, über die alle Skrzyczne-Pisten verlaufen, wird zudem ein neuer Tellerlift eingerichtet. Die neue Anlage soll mit 800 Passagieren pro Stunde die dreifache Menge des alten Lifts befördern können. Darüber hinaus wird sie bis zum nächsten Tellerlift verlängert, der weiter bis zum Gipfel führt.

Schon vor zwei Jahren wurde der bisherige zweisitzige Sessellift von der Hala Jaworzyna zum Gipfel durch einen modernen Vierer-Sessellift mit Schutzhauben ersetzt. Weitere Informationen unter www.szczyrk.cos.pl.


Archiviert unter Europa, Polen